Der historische Amthof wird zukunftsfit

Über drei Tage hinweg feiert die Gemeinde Kirchberg im Wald mit einer nonconform ideenwerkstatt die Tradition ihres Amthofs und feilt an der Entwicklung des denkmalgeschützten Gasthauses.

Kategorie

Bestandsentwicklung | Nutzungsmischung | Region

Der Amthof im Herzen von Kirchberg im Wald steht seit Jahren leer. Nach einer gescheiterten Investorenübernahme kauft die Gemeinde das Gebäude selbst und beauftragt nonconform, gemeinsam mit der Öffentlichkeit ein neues lebendiges Nutzungskonzept für die historische Bausubstanz und die umliegenden Flächen zu entwickeln.

Um alle Bürger:innen für die Entwicklung ins Boot zu holen, wird eine ausgefeilte Kommunikations- und Aktivierungsstrategie umgesetzt. Eine digitale Ideenwand animiert dazu, im Vorfeld Vorschläge für die weitere Nutzung einzubringen.

An drei Tagen vor Ort wird die Öffentlichkeit eingeladen kreativ zu werden – bei einem Auftaktabend mit Freiluftkino, bei gemeinsamen Spurensuchen durchs Gebäude und über das Gelände, mit Impulsvorträgen sowie im offenen Ideenbüro. Heraus kommt eine ganze Schatzkiste an Ideen.

„Das stark historische Erbe, die unklaren Grundstücksgrenzen und der aufwendige Dachstuhl fordern uns ordentlich heraus. Und trotzdem glauben wir an das Potenzial, welches im Amthof steckt. Wir wollen ein Zentrum, das einlädt und gleichzeitig in den Dialog mit seiner Umgebung tritt“

– Katharina Forster, nonconform

Mit dem Erhalt der baulichen Substanz des Amthofs stärkt Kirchberg seine städtebauliche Tradition. Ein Umbau und neue Nutzungen schaffen einen Mittelpunkt für die Gemeinde, bekennen sich zur umliegenden Wanderregion des bayerischen Walds und laden zum Ankommen und Verweilen ein.

Der Amthof soll Raum für Vereins- und Kulturräume, Nahversorgung sowie eine Tourismusinfo eröffnen. Den Bewohner:innen liegt vor allem der Wiederaufbau des Veranstaltungssaales am Herzen. Ein verkehrsberuhigter Bereich soll den Zugang verbessern und die umliegende Wohnbebauung vor Lärm schützen. Ein detailliertes Betriebsnutzungskonzept befindet sich in der Umsetzung.

Fact Sheet: Der historische Amthof wird zukunftsfit

Auftraggeber

Gemeinde Kirchberg im Wald

Fördergeber

Regierung von Niederbayern aus Mitteln der Städtebauförderung

Auftragsumfang

Grundlagenanalyse I Öffentlichkeitseinbindung I Partizipative Planung und Konzeptentwicklung I Digitale Partizipation I Leitbild und Entwicklungskonzepte

Größenordnung

4.500 Einwohner:innen

Zeitraum

2021

Beteiligte

Vertreter:innen der Gemeinde, Bürger:innen, Schüler:innen, Senior:innen, Besucher:innen

Team

Eva Mattuschka (PL), Marieluise Brandstätter, Katharina Forster, Christof Isopp, Johanna Steinhäusler

Spezifikation

  • Denkmalschutz
  • Historische Bausubstanz
  • Bespielung und Vernetzung von Innen- und Außenraum