FH St. Pölten – Raum für Bildung

Die FH St. Pölten kam nach zehn Jahren Betrieb an ihre räumlichen Grenzen. Unter Einbeziehung verschiedenster Akteur:innen entwickelte nonconform ein stimmiges Gesamtbild von Raum und Organisation für die wachsende FH-Struktur.

Kategorie

Bestandsentwicklung | Bildung | für Öffentliche | Reorganisation

Rund 50 % der Bestandsfläche sollte das Wachstum der FH St. Pölten umfassen. Um den komplexen Organismus zu verstehen und durch sinnvolle Raum- und Nutzungsabfolgen Entwicklungspotentiale für die Zukunft zu erkennen, gestaltete nonconform einen zeitlich komprimierten Beteiligungsprozess vor Ort.

Bibliothek der Fh St Poelten nach der nonconform ideenwerkstatt

An zwei Workshop-Tagen entstand durch gezieltes Fragen, präzises Zusammenfassen, das Kombinieren von Vorschlägen und das Überblicken von komplexen Zusammenhängen eine gemeinsam getragene Lösung.

In der intensiven Zusammenarbeit mit einer Projektgruppe aus FH-Leitung, Vertreter:innen aus der Lehre, Verwaltung, Studierenden und Campus-Services entwickelte nonconfom ein logisches Gesamtbild der Organisation FH. Die Arbeitswelten der Departments wurden in zonierte Arbeitsumgebungen überführt.

Am Ende des Beteiligungsprozesses stand ein gemeinsam getragenes Zukunftsbild, das die inhaltliche Basis für den folgenden Architekturwettbewerb bildete.

Das Gesamtbild berücksichtigt nutzungsspezifische, städtebauliche, baurechtliche, organisatorische und gebäudetechnische Rahmenbedingungen und liefert Perspektiven für bestmögliche Synergien und Zukunftsentwicklungen der FH-Bereiche. Die Ideen wurden im neuen Campus nahezu zur Gänze umgesetzt.

Gestaltung des neuen Campus nach der Planung von NMPB Architekten.

Fact Sheet: FH St. Pölten – Raum für Bildung

Auftraggeber

FH St. Pölten

Auftragsumfang

Stakeholder:innen-Beteiligung, Raumprogramm, Auslobungsunterlagen

Größenordnung

ca. 3.400 Studierende, 350 hauptberuflich Mitarbeitende und 850 nebenberuflich Lehrende

Zeitraum

2016

Beteiligte

Leitung FH St. Pölten, Vertreter:innen aus Lehre, Verwaltung, Campus-Services, Studierende

Team

Katharina Forster (PL), Caren Ohrhallinger, Johanna Treberspurg

Spezifikation

  • Erweiterungsbau
  • Organisationsentwicklung
  • Wettbewerbsgrundlagen