Region Murau: Impulse für lebendige Ortskerne

Eine Region soll gestärkt werden – durch vernetzende Aktivitäten, die zu Initialzündungen der individuellen Ortskernentwicklung werden.

Kategorie

für Öffentliche | Ortskern | Region

Die Region Murau besteht aus 14 Gemeinden, die in ihren Ortsmitten mit verschiedenen Herausforderungen konfrontiert sind. Um auf lokaler Ebene konkrete Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln, wird auf regionaler Ebene das Bewusstsein für die Potentiale der Ortskerne gestärkt und ein Netzwerk geschaffen.

Bestand der Region Murau von nonconform
region-murau-nonconform
nonconform Vortag in der Region Murau

Als Startschuss eines mehrphasigen Prozesses ging nonconform mit den Gemeindevertreter:innen auf Analysereise: In sechs Ortschaften wurden durch Ortsbegehungen und Gesprächsrunden zentrale Themen der Ortskernentwicklung identifiziert.

Eine Abendveranstaltung bot daraufhin die Gelegenheit, Entwicklungsmöglichkeiten und Best-Practice Beispiele kennenzulernen. Für die weitere Begleitung können Gemeinden aus einem „Katalog“ Leistungen zur Ortskernstärkung wählen: vom Coaching über Stakeholderworkshops bis zu weiteren Lernreisen oder mehrtägigen Beteiligungsprozessen.

Ein starkes Bewusstsein für die Rolle der Ortskerne in der regionalen Entwicklung entstand, Prozesse werden weitergeführt, Kooperationen mit Universitäten wurden auf den Weg gebracht und zusätzliche interessierte Gemeinden gewonnen.

Es folgten erste Workshops: etwa zur Umnutzung einer ehemaligen Schule oder als Ausgangspunkt für eine umfangreichere Ortskernstärkung. In den Gemeinden ist eine Dynamik entstanden, die die optimale Grundlage für weitere Projekte bietet.

Grafik des Ergebnisses für die Region Murau von nonconform

Fact Sheet: Region Murau: Impulse für lebendige Ortskerne

Auftraggeber

Holzwelt Murau

Auftragsumfang

Strategie-Entwicklung, Leitbild-Entwicklung, Analyse-Reise, Öffentlichkeitsbeteiligung, Stakeholder:innen-Beteiligung, Nutzungskonzepte

Größenordnung

Region mit 14 Gemeinden

Zeitraum

seit 2020

Beteiligte

Gemeindevertreter:innen, Bürger:innen, Stakeholder:innen, Expert:innen, Universität

Team

Christof Isopp (PL), Eva Mattuschka (PL), Roland Gruber

Spezifikation

  • Regionalentwicklung
  • Ortskernstärkung

Kooperation