Ein neues Dorfzentrum für Mils

Die Gemeinde Mils nutzte die einmalige Gelegenheit, auf einer zentral gelegenen Brachfläche das Dorfzentrum neu zu erfinden.

Kategorie

für Öffentliche | Ortskern

Das neue Dorfzentrum Mils nach der Planung DIN A4 Architektur. 

Viele Anforderungen an ein Dorfzentrum, aber auch ein Haus für betreutes Wohnen sollten in ein Zukunftskonzept für Mils integriert werden. nonconform übernahm die Aufgabe, den architektonischen Entwurf mit dem höchsten Mehrwert für die Dorfgemeinschaft zu finden.

Im Rahmen einer nonconform ideenwerkstatt gelang es in mehreren Phasen, einen Architekturwettbewerb mit aktiver Bürger:innenbeteiligung zu kombinieren.

Direkt vor Ort erfuhren die eingeladenen Architektenteams von den Bürger:innen, was gebraucht wird. Darauf aufbauend reichten die Architekt:innen nach einer ersten Planungsphase ihre Entwürfe ein. Das Siegerprojekt von DIN A4 Architektur wurde bei einem großen Festakt der Bevölkerung vorgestellt.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Ein belebtes Zentrum für Jung und Alt ist entstanden.

Das Herzstück der neuen Mitte bildet ein öffentlicher Platz, der nach Bedarf seitlich geschlossen und überdacht werden kann. Neben diesem neuen Treffpunkt freut sich die Dorfgemeinschaft auch über ein Haus für betreutes Wohnen, eine Tiefgarage, einen Pfarrsaal und ein Café.

Fact Sheet: Ein neues Dorfzentrum für Mils

Auftraggeber

Gemeinde Mils

Fördergeber

Land Tirol Dorferneuerung

Auftragsumfang

Ideenwerkstatt, Wettbewerbsbegleitung

Größenordnung

Dorfplatz mit 750 m² Veranstaltungsfläche

Zeitraum

2014

Beteiligte

Bürger:innen, Gemeindevertreter:innen, Architekt:innen, Raumplaner:innen, Denkmalschützer:innen, Expert:innen für Mobilität und betreutes Wohnen 

Team

Julia Oberhofer (PL), Roland Gruber, Christina Kragl

Spezifikation

  • Platzgestaltung
  • generationenübergreifend
  • betreutes Wohnen