nonconform akademie

Beteiligungshandwerk lernen – Beteiligungskultur verstehen
Kurse & Termineaktuelle Info zu Covid-19
Liebe Interessierte der nonconform akademie! Unser Team tüftelt gerne an zukunftsweisenden Konzepten und probiert Neues aus. Die aktuelle Lage gibt uns dazu besonderen Anlass und Gelegenheit. So arbeiten wir derzeit unter Hochdruck an Strategien für COVID-19-fähige Beteiligungsprozesse und entwickeln digitale Räume, in denen wir die besondere nonconforme Kommunikationskultur umsetzen können.

Wie funktioniert Offenheit, Vertrauen und Humor im digitalen Raum? Was ergibt die Kombination aus unkonventionell und digital? Und wo stehen wir nicht nur vor Herausforderungen sondern vor ganz neuen Chancen? Wenn die aktuelle Lage andauert, wird es also bald nicht nur die erste nonconform akademie im digitalen Raum geben, sondern auch die Inhalte der Akademie werden sich verändern. Wir halten euch hier auf dem Laufenden!

Bleibt gesund und bis bald, euer Akademie-Team!

Willkommen bei der nonconform akademie

 

Mit der Methode der nonconform ideenwerkstatt sind wir Vorreiter für die Gestaltung und Moderation von kreativen und nachhaltigen Beteiligungsprozessen.
 Unser gesammeltes Erfahrungswissen bieten wir im Rahmen der nonconform akademie als Weiterbildungsprogramm an – für alle, die Interesse und Freude an unkonventionellen Beteiligungsprozessen haben und sich in diesem Bereich weiterbilden möchten.

 

Wie funktioniert ergebnisoffenes Arbeiten? Wie können schwierige Gesprächssituationen gemeistert werden? Wie werden Entscheidungen in Gruppen herbeigeführt? Und wie ist man für heikle Situationen gewappnet, um spontan reagieren zu können? Damit und mit vielen weiteren Fragen beschäftigen wir uns im Rahmen der nonconform akademie.

Kompakter Einstieg

Wichtigste Grundlagen und Kniffe im komprimierten Einstiegspaket.

08. 09. – 09. 09. 2020, Wien 
12. 01. – 13. 01. 2021, Wien 

Vertiefung 1: Intervenieren und Moderieren

Alles im Blick und Sicher am Steuer (kompakt)

09. 03. – 10. 03. 2021, Wien 

Vertiefung 2: Kommunizieren und Produzieren

Entspannt im Prozess und Überzeugend im Konzept (kompakt)

18. 05. – 19. 05. 2021, Wien 

Kompakter Einstieg:
Wichtige Grundlagen im Einstiegspaket

Vertiefung 1: Intervenieren und Moderieren

Vertiefung 2: Kommunizieren und Produzieren

12.01. – 13.01.2021, Wien 

09.03. – 10.03.2021, Wien 

18.05. – 19.05.2021, Wien 

Warum machen wir das eigentlich?

 

Beteiligung und Partizipation ist in aller Munde. Nahezu kein Planungsprojekt, in dem die Einbindung der Nutzer*innen nicht eingefordert wird. Diese Forderung hat sich in den letzten Jahren – zurecht – verstärkt und wird bei professionellen Planungen mittlerweile als Standard im Prozess gesehen. Aufgrund der verstärkten Nachfrage nach partizipativen Herangehensweisen für oft recht knifflige Aufgaben ist es wesentlich, auch Wege abseits der ausgetretenen Pfade zu beschreiten. Offenheit, Vertrauen und Humor: Beteiligte sollen sich durch ihr Mitspracherecht ernst genommen fühlen. Aktives Zuhören muss gelernt sein, um Vertrauen bei den Bürger*innen aufbauen zu können.

„Ich habe durch meine Teilnahme erkannt, dass die Bürgerbeteiligung eine Sache der Methodik und der Handwerkszeuge ist – und gute Ergebnisse kein Zufallsprodukt sind.“
Tina E.

Kultur- und Medienmanagerin (B.A.)

Wer kann die nonconform akademie besuchen?

 

Die nonconform akademie ist offen für alle, die Interesse und Freude an unkonventionellen Beteiligungsprozessen haben, die sich in diesem Bereich weiterentwickeln oder ihre Arbeitsweise um die Werkzeuge der Partizipation erweitern möchten – ob Planer*in, Regionalentwickler*in, aktive Gemeindevertreter*in, ob aus dem Marketing- oder Projektentwicklungskontext, ob Student*in, Berater*in oder vielseitig interessiert: Wenn Sie bereits partizipativ arbeiten oder künftig arbeiten möchten, finden Sie bei uns ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Kursprogramm.

Besonders können wir Architekt*innen, Planer*innen, Projektsteuernden und Akteur*innen der öffentlichen Verwaltung sowie aus dem Kreativ- und Kommunikationsbereich, die neue Wege partizipativer Planungsprozesse kennen lernen, trainieren und vertiefen möchten, unser Programm empfehlen.

Sie erfahren, wie ein transparenter und innovativer Prozess in Bezug auf räumliche Entwicklungsaufgaben gestaltet und erfolgreich durchgeführt wird. Und Sie erlernen die dazu maßgeblichen Methoden und Techniken aus Kommunikation, Moderation und Vermittlung.

„Ich konnte mir einen Werkzeugkasten mitnehmen, mit dem ich jetzt Lust habe, sofort loszuschrauben! Außerdem war es ein Riesenspaß.“
Michael L.

Architekt

Was wird vermittelt?

 

Eine wesentliche Anforderung bei partizipativen Planungsprozessen stellt die Auseinandersetzung mit den betroffenen Nutzer*innen, deren Bedürfnissen und die Wertschätzung dieser dar. Es verlangt einerseits einen hochsensiblen Umgang und Erfahrung in Methodik und Prozessgestaltung, andererseits benötigt die Arbeit mit Laien Vermittlungsmethoden, die gut verständlich und greifbar sind, sowie innovative Moderationstechniken.

weiter
„Von dem dichten, Programm war ich sehr erschöpft – aber im positiven Sinne: Es war spürbar, wie viel wir inhaltlich und praktisch gearbeitet haben. Und das fast „nebenbei“, denn es gab angenehm viele Pausen, Raum für Informelles, ja sogar Gemütliches. Alle Inhalte waren immer gut verpackt in praktische Übungen, Erfahrungen und auch fachliche Inputs. Dass ich nicht vom Fach bin, hat dabei überhaupt nicht gestört.“
Katharina S.

Sozialpädagogin

Wie wird vermittelt?

 

Wir kombinieren spannende Programmgestaltungsmöglichkeiten, Methoden, Arbeitsformate und Varianten der Entscheidungsfindung. Geübt wird in Theorie und Praxis: Bei der Vermittlung von Theorie wird diese anschließend sofort in der Praxis erprobt und das Erlebte reflektiert – und dann in einer nächsten Runde gestärkt gleich wieder weitergeübt oder ein Beispiel aus der Arbeitswelt eines Teilnehmenden besprochen oder in Gruppenarbeiten gelöst.

Ergänzt werden die Übungen durch Beispiele und Erfahrungen aus der Praxis von nonconform: Misserfolge und Fehlplanungen werden genauso thematisiert wie besonders gelungene Moderationen. In allen Kursen reagieren wir auch auf Fragen der Teilnehmenden – grundlegende Inhalte werden immer transportiert (angekündigte Inhalte); welche Themen vertieft werden, kann die Gruppe beeinflussen (je nachdem, wo die Energie der Gruppe steckt, wo es viele Fragen gibt, ein Format, das vielleicht nochmals geübt werden soll…)

„Für die Gelegenheit, eine von mir gefürchtete Veranstaltung als Fallbeispiel besprechen zu dürfen, war ich extrem dankbar. Es hat mir zentrale Hinweise gegeben, was noch in der Vorbereitung zu tun ist, und es hat mir Sicherheit gegeben. Ich kann meine Veranstaltung, glaube ich, als Erfolg verbuchen – die Atmosphäre war unglaublich positiv, konstruktiv und sachlich.“
Barbara R.

Projektmanagerin

Kursprogramm

Die nonconform akademie bietet ein vielseitiges Kursprogramm: 

Die Kurse Kompakter Einstieg, Vertiefung I – Intervenieren und moderieren und Vertiefung II – Kommunizieren und Produzieren bieten breite Einblicke in die Vielfalt wichtiger Handwerkszeuge.

Für Gruppen gibt es die Möglichkeit, die nonconform akademie in ihre Nähe zu holen, ebenso wie die Zusammenstellung einer individuellen Projektreise, um gelungene Projekte und die Menschen dahinter kennenzulernen.

Kompakter Einstieg

Der kompakte Einstieg bietet Ihnen den idealen Einstieg in die Thematik der Moderation und Bürgerbeteiligung. In komprimierter Form beschäftigen wir uns zwei Tage lang mit den wichtigsten Grundlagen und Kniffen gelungener Prozesse.

Wie kann ich mich gut auf einen Prozess vorbereiten? Wie kann ich mit einer Gruppe konstruktiv arbeiten? Welche Moderationsformate gibt es eigentlich? Wie dokumentiere und kommuniziere ich Ergebnisse? Zum einen lernen Sie die Fundamente einer guten Vorbereitung, Moderation und Arbeitsatmosphäre kennen; zum anderen beschäftigen wir uns mit den Basistechniken des Zuhörens, der Arbeit am Flipchart und dem Präsentieren, um das Erarbeitete auch gut vermitteln zu können.
Das intensive Kursprogramm setzt sich aus Praxisübungen, Theorieinput und Beispielen aus unserem Berufsalltag zusammen. Wagen Sie den ersten Schritt und tauchen Sie ein in die Welt der Beteiligung!

Inhalte
  • Herzlich willkommen! Gastgeber sein!
  • Prozessplanung und Vorbereitung vor Ort
  • Souverän vor der Gruppe! Wie gelingt‘s?
  • Fragen und Zuhören
  • Heißgeliebte Moderationsformate
  • Doppelbelastung! Moderation und die Arbeit am Flipchart
  • Ich schreib so schirch!
  • Präsentationstechniken und Dramaturgie

 

Was bringt's mir?
Der grobe Einblick in die Arbeitsschritte eines gelungenen Prozesses ermöglicht Ihnen, Projekte gut vorzubereiten und einschätzen zu können. Moderationstechniken, gezieltes Fragen und Zuhören, das Schreiben am Flipchart wie auch die Herausforderung einer guten Präsentation begegnen uns immer wieder im Alltag: Sie erleichtern Besprechungen, ermöglichen uns, die Dinge auf den Punkt zu bringen und Interessen besser zu vertreten.
Im Rahmen von Praxisübungen können Sie erste Moderationserfahrung sammeln, ihre Fähigkeiten am Flipchart schulen und eigene Themen einbringen.
Mit dem Starterset stellen Sie sich neuen Herausforderungen, lernen Ihre eigenen Fähigkeiten kennen erweitern so Ihre Kompetenzen.
Was ist noch dabei?
  • Kursunterlagen
  • Kaffee, Snacks und Erfrischungen
  • Warme Mahlzeiten in den Pausen
  • Zeit für informellen Austausch:
    gemütliches Zusammensitzen bei Suppe am 1. Abend (18:00 bis 20:00 Uhr)
Preise
€ 750,- zzgl. 20 % MwSt.*
€ 660,- zzgl. 20 % MwSt.*  für Absolvent*innen**

Für diejenigen, die mehr als einen Kurs belegen möchten, haben wir folgende Kombi-Angebote zusammengestellt:

Kombi-Paket 1 für Kompakter Einstieg, Vertiefung I und II: € 2.100,- zzgl. 20% MwSt.*
Kombi-Paket 2 für Vertiefung I und II: € 1.500,- zzgl. 20% MwSt.*

Bitte vermerken Sie bei der Anmeldung das gewünschte Kombi-Paket sowie die jeweiligen Kurstermine, die Sie wahrnehmen möchten im Kommentarfeld oder melden Sie sich direkt unter akademie@nonconform.at.

*Kurspreise, Kombi-Angebote und Absolvent*innentarife gelten für alle regulären Termine in Österreich und Deutschland. Ausgenommen sind Kurse in Kooperation mit der IFBau Stuttgart.
** Absolvent*innen-Angebote können bis zwei Jahre nach Studienabschluss in Anspruch genommen werden, gültig für das Jahr 2020.

Vertiefung I: Intervenieren und Moderieren

Vertiefung I beschäftigt sich damit, wie man vorausschauend einen gelungenen Prozess organisiert und Dinge auf den Punkt bringt. Im 2-tägigen Kurs werden wesentliche Grundlagen für die Gestaltung und Moderation außergewöhnlicher Prozesse vermittelt.

Mit interaktiven Vermittlungsmethoden werden Grundlagen zu Prozessgestaltung und -abläufen, Improvisation, Gastgebersein und Atmosphäre transportiert sowie das Vermeiden von Stresssituationen und der Umgang mit komplexen sozialen Systemen vermittelt.

Wir beleuchten auch die steuernde Aufgabe der Moderation sowie das souveräne Auftreten vor Gruppen, um beim Moderieren Sicherheit zu gewinnen. Sie erleben verschiedene Settings und lernen, wann unterschiedliche Moderationsformate idealerweise zum Einsatz kommen. Um das Gehörte und Diskutierte schnell und übersichtlich zu Papier zu bringen, wird auch der Arbeit am Flipchart Zeit gewidmet.

Inhalte
  • Prozessplanung (Erstellen von Prozessdesigns, Analyse von Aufgabenstellungen – z.B. Artefaktanalyse, Akteursanalyse, die richtigen Fragen in der Akquisitionsphase)
  • Prozessplanung (Erstellen von Prozessdesigns, Analyse von Aufgabenstellungen – z.B. Artefaktanalyse, Akteursanalyse, die richtigen Fragen in der Akquisitionsphase)
  • Phasen und Rollen im Prozess
  • Herzlich willkommen! Gastgeber sein (Vertiefung Inhalte kompakter Einstieg)
  • Systeme analysieren und verstehen (Grundlagen der Systemtheorie, soziale Systeme verstehen und verändern)
  • Aufbruch! Festgefahrene Arbeitsweisen und Strukturen in Gruppen lösen• Souverän vor der großen Gruppe – Wie gelingt’s? (Vertiefung Inhalte kompakter Einstieg, Körpersprache, Umgang mit Störenfrieden)
  • Wie soll ich das jetzt aufschreiben? (Vertiefung Inhalte kompakter Einstieg, Dinge auf den Punkt bringen, Rückkoppeln)
  • Flipchart für Fortgeschrittene (Visualisierung als Arbeitsmethode)
  • Heiß geliebte Moderationsformate (Kennenlernen und üben anspruchsvollerer Moderationsformate wie Fish Bowl, Dynamic Facilitation)
Was bringt's mir?

Mit einer guten Vorbereitung – sowohl inhaltlich als auch organisatorisch – lässt sich eine konstruktive Arbeitsatmosphäre herstellen, in der Sie als Prozessbegleiter die nötige Flexibilität haben, auch auf unvorhergesehene Situationen zu reagieren. Ein kompetentes Aufsetzen des Prozesses und eine geschickte Eingrenzung der Aufgabenstellung ermöglichen zielorientiertes Arbeiten im Prozess und ein erhöhtes Vertrauen bei den Auftraggebern und teilnehmenden Bürgern.

Weiters lernen Sie, wie Sie eine Diskussion konstruktiv voranbringen können, welche Moderationsformate sich für welche Situationen gut eignen und wie Sie einen Prozess so gestalten können, dass Sie zu guten Ergebnissen in einem fixen Zeitrahmen kommen. Sie werden in Ihrem Verhalten vor und in Gruppen gestärkt und Sie erhalten Einblick in einen bunten Methodenkoffer, um Ihre persönliche Note der ergebnisorientierten Arbeit zu entwickeln und Beteiligte gut begleiten zu können.

Nutzen Sie die Gelegenheit, persönliche Herausforderungen in der inhaltlichen Vorbereitung und im Umgang mit Gruppen einzubringen und im sicheren Rahmen zu trainieren, um für diese in Zukunft besser gewappnet zu sein. Wir geben Tipps aus unserer persönlichen Erfahrung und schildern anhand von Beispielen aus der Praxis den Umgang mit besonders kniffligen Akteuren und Situationen.

Die in diesem Kurs erworbenen Kompetenzen sind in der Partizipation, aber auch im Alltag bei Besprechungen und anderen Entscheidungsprozessen hilfreich.

Was ist noch dabei?
  • Kursunterlagen
  • Kaffee, Snacks und Erfrischungen
  • Warme Mahlzeiten in den Pausen
  • Zeit für informellen Austausch:
    gemütliches Zusammensitzen bei Suppe am 1. Abend (18:00 bis 20:00 Uhr)
Preise
€ 950,- zzgl. 20 %  MwSt.*
€ 830,- zzgl. 20 % MwSt.*  für Absolvent*innen**

Für diejenigen, die mehr als einen Kurs belegen möchten, haben wir folgende Kombi-Angebote zusammengestellt:

Kombi-Paket 1 für Kompakter Einstieg, Vertiefung I und II: € 2.100,- zzgl. 20% MwSt.*
Kombi-Paket 2 für Vertiefung I und II: € 1.500,- zzgl. 20% MwSt.*

Bitte vermerken Sie bei der Anmeldung das gewünschte Kombi-Paket sowie die jeweiligen Kurstermine, die Sie wahrnehmen möchten im Kommentarfeld oder melden Sie sich direkt unter akademie@nonconform.at.

*Kurspreise, Kombi-Angebote und Absolvent*innentarife gelten für alle regulären Termine in Österreich und Deutschland. Ausgenommen sind Kurse in Kooperation mit der IFBau Stuttgart.
** Absolvent*innen-Angebote können bis zwei Jahre nach Studienabschluss in Anspruch genommen werden, gültig für das Jahr 2020.

Vertiefung II: Kommunizieren und Produzieren

Im Kurs Vertiefung II beschäftigen wir uns damit, wie man für gegenseitiges Verständnis sorgt und gemeinsam zu tragfähigen Ergebnissen kommt. Im Fokus des 2-tägigen Kurses stehen Mittel der verbalen und nonverbalen Kommunikation in Sprache, Text und Bild. 

Erst bei gegenseitigem Verständnis entsteht ein echter Interessensaustausch, in dem gemeinsame Lösungen gefunden werden. Damit gute Kommunikation stattfinden kann, wird manchmal die Übersetzungsleistung durch außenstehende Personen erforderlich. Dazu gehört insbesondere auch die Kunst der richtigen Fragestellung und das Erkennen der tatsächlichen Bedürfnisse. Der Austausch mit Einzelpersonen und Gruppen, Methoden der Prozessgestaltung und Entscheidungsfindung werden genauso thematisiert wie das öffentliche Präsentieren und die speziellen Anforderungen, die der Umgang mit Medien mit sich bringt.

Inhalte
  • Die Kunst der richtigen Fragestellung (systemische Fragen, gezieltes Fragen, aktiv zuhören)
  • Zwischen den Zeilen lesen (verbale und nonverbale Kommunikation, Wahrnehmung von Botschaften)
  • Konstruktiv arbeiten (Realität und Perspektive, den richtigen Rahmen schaffen)
  • Es knirscht! Was tun? (Grundlagen der Mediation, Konfliktkultur)
  • Kommunikation nach Außen (Öffentlichkeitsarbeit, Pressearbeit)
  • Prozessdesign – Wer wann wie?
  • Blickwinkel: Der Rückblick und das Foto als Werkzeug (Aufbereitung, Nachvollziehbarkeit eines Prozesses)
  • Dramaturgie: Präsentieren für Planungslaien
  • Beiträge in die Öffentlichkeit: Kommunikation und Transparenz
  • Visuelle Glanzleistungen: Visualisierung und Plangrafik für Laien (verständliche Visualisierungen, Produktion von Bildern)
  • Chaos ohne Ende? Durchbruch und Entscheidungen in Großgruppen (Methoden der Entscheidungsfindung wie systemisches konsensieren, soziokratische Kreismethode)

 

Was bringt's mir?

Sie erlernen mit Ihrem Gegenüber bewusst zu kommunizieren: Dazu gehören Fragetechniken und Strategien der Gesprächsführung. Mit diesen Kenntnissen gelingt es Ihnen, sich verständlich mitzuteilen und anderen dabei zu helfen, ihre Bedürfnisse so mitzuteilen, dass am Ende kein Konflikt, sondern das gemeinsame Ziel im Vordergrund steht. Aktives Fragen und Zuhören hilft Ihnen in jedem Aspekt Ihres Alltags: Sie verstehen Ihr gegenüber besser und können so (beispielsweise in Besprechungen) schneller zu einer gemeinsamen Lösung finden. Die Steuerung der Begegnungen und Auseinandersetzungen zwischen den verschiedenen Beteiligten und die gezielte Konfrontation mit Themen sind wesentliche Werkzeuge für gelungene Beteiligungsprozesse: Das reflektive Arbeiten mit Fallbeispielen aus unserer Praxis verhilft zu einem Verständnis der dabei wirksamen komplexen Erfolgsfaktoren. Sie haben die Chance, schwierige Situationen im Trockentraining schrittweise durchzuspielen. Wir unterstützen mit theoretischem Unterbau sowie Anekdoten und Tipps aus dem eigenen Lernprozess aus der Praxis. Zugleich bieten sich zahlreiche Anhaltspunkte, wie Bürgerbeteiligungsprozesse ablaufen können, wie die Entscheidungsfindung funktioniert und welches Mitspracherecht beim Auftraggeber bleibt. Dadurch wird Ihnen ermöglicht, zukünftige oder aktuelle Auftraggeber gut zu beraten und den passenden Prozess für die jeweilige Aufgabenstellung zu entwickeln.

Weiters erlernen Sie, worauf es bei der öffentlichen Kommunikation ankommt:
 Das beste Ergebnis bringt nichts ohne die richtige Vermittlung an die richtigen Personen, und je nach Zielgruppe sind dabei unterschiedliche Aspekte wichtig. Dazu gehört die Art und Weise der Aufbereitung, der Darstellung und der Dramaturgie in der Präsentation. So können Nachvollziehbarkeit und Transparenz als Basis für die Akzeptanz des Ergebnisses und für den nachhaltigen Erfolg eines Beteiligungsprozesses wirken. Zusätzlich können Sie mit dem Wissen, worauf es im Umgang mit der Presse ankommt, die Scheinwerfer auf die relevanten Aspekte Ihrer Arbeit lenken und Ihre Anliegen verständlich kommunizieren.

Was ist noch dabei?
  • Kursunterlagen
  • Kaffee, Snacks und Erfrischungen
  • Warme Mahlzeiten in den Pausen
  • Zeit für informellen Austausch:
    gemütliches Zusammensitzen bei Suppe am 1. Abend (18:00 bis 20:00 Uhr)
Preise
€ 950,- zzgl. 20 %  MwSt.*
€ 830,- zzgl. 20 % MwSt.*  für Absolvent*innen**

Für diejenigen, die mehr als einen Kurs belegen möchten, haben wir folgende Kombi-Angebote zusammengestellt:

Kombi-Paket 1 für Kompakter Einstieg, Vertiefung I und II: € 2.100,- zzgl. 20% MwSt.*
Kombi-Paket 2 für Vertiefung I und II: € 1.500,- zzgl. 20% MwSt.*

Bitte vermerken Sie bei der Anmeldung das gewünschte Kombi-Paket sowie die jeweiligen Kurstermine, die Sie wahrnehmen möchten im Kommentarfeld oder melden Sie sich direkt unter akademie@nonconform.at.

*Kurspreise, Kombi-Angebote und Absolvent*innentarife gelten für alle regulären Termine in Österreich und Deutschland. Ausgenommen sind Kurse in Kooperation mit der IFBau Stuttgart.
** Absolvent*innen-Angebote können bis zwei Jahre nach Studienabschluss in Anspruch genommen werden, gültig für das Jahr 2020.

Die nonconform akademie in Ihrer Nähe

Wir kommen gerne zu Ihnen!

In Ihrer Umgebung gibt es mehrere Personen, die gerne an der nonconform akademie teilnehmen würden? Dann kommen wir auch gerne in Ihre Gegend! Voraussetzung ist, dass es mindestens 8 KursteilnehmerInnen und Räumlichkeiten zur Durchführung des gewählten Kurses gibt. Bei einer konkreten Aufgabenstellung kann auch im Programm auf Ihre Herausforderung eingegangen werden.

Sie haben schon etwas Konkretes im Kopf? Dann kontaktieren Sie uns über akademie@nonconform.at.

Projektreise

Gelungene Projekte und die Menschen dahinter kennenlernen.

Rein in die Realität! Auf Anfrage bieten wir für Gruppen individuell zusammengestellte Exkursionen zu Best-Practice Gemeinden.

Wie kann Baukultur entstehen? Welchen Herausforderungen stellen sich Projektinitiatoren? Wo wurden mutige Projekte erfolgreich umgesetzt? Was ist im Rahmen von Beteiligungsprozessen möglich und wie geht es danach weiter? Zwei Tage lang widmen wir uns spannenden Projekten und interessanten Menschen, weiten unseren Horizont und lernen innovative Lösungen kennen. Dabei geht es nicht darum, möglichst viele Orte abzuklappern, sondern darum, uns Zeit zu nehmen, das Gesehene und Gehörte gemeinsam zu reflektieren. Nutzen Sie die Gelegenheit, Fragen zu stellen, Gespräche zu führen und Menschen kennenzulernen. Wir stellen für Sie ein abwechslungsreiches Programm zusammen und machen uns mit Ihnen auf die Reise.

Lassen Sie sich inspirieren!

Anfragen bitte an: akademie@nonconform.at

Kooperation mit IFBau in Stuttgart

Der Termin passt nicht? Sie würden lieber an einem Seminar in Deutschland teilnehmen?

 

In Kooperation mit dem Institut Fortbildung Bau (IFBau) der Architektenkammer Baden-Württemberg bieten wir von 30. bis 31. Juli 2020 in Stuttgart einen Kurs an: Best of Partizipation – Neue Wege partizipativer Planungsprozesse kennenlernen, trainieren, vertiefen.

Informationen zu Programm, Preisen, Kursleitung und Anrechenbarkeit für das Kursjahr 2020 finden Sie direkt auf der Seite des IFBau.

Unser Team bricht gerne Konventionen und probiert Neues aus – und liebt es, Wissen weiterzugeben. In der nonconform akademie werden Sie nicht nur die Kursleitung kennenlernen, sondern auch den einen oder anderen aus unserem Team. Vielleicht jemanden, der schon ein alter Hase ist. Oder jemanden, der selbst noch viel zu lernen hat und genau weiß, mit welchen Herausforderungen man als Anfänger umgehen muss. Die dichte Packung an Erfahrungen trägt zu abwechslungsreichen Inhalten bei. Werden auch Sie ein bisschen nonconform.

Kursleitung

Dipl.-Ing.

Astrid Erhartt-Perez Castro

Die Inspiratoren, die Altbekanntes auf den Kopf stellt.

Dipl.-Ing.

Katharina Forster

Die Impulsgeberin für die Entwicklung und Umsetzung spannender räumlicher Lösungen.

Mag. arch. MAS MBA

Roland Gruber

Ein Meister beim Anstoßen und Begleiten innovativer Projekte.

Dipl.-Ing.

Maria Isabettini

Die Vermittlerin, die mit den richtigen Fragen Bedürfnisse in Räume übersetzt.

Dipl.-Ing.

Christof Isopp

Der Verknüpfer, der Dinge auf den Punkt bringt.

Dipl.-Ing.

Eva Kraler

Die Überblickerin mit Fingerspitzengefühl für besondere Feinheiten.

B.Sc.

Christina Kragl

Ein Multitalent fürs perfekte Prozessdesign.

M.Sc. B.Eng.

Korbinian Kroiß

Ein Querdenker, der neue Blickwinkel eröffnet.

Arch. Mag. arch.

Caren Ohrhallinger

Eine Künstlerin bei der visuellen Darstellung komplexer Sachverhalte.

Dipl.-Ing.

Stefan Spindler

Ein Experte für die optimale Begleitung kleiner und großer Entwicklungsprozesse.

Dipl.-Ing. Mag. art.

Johanna Treberspurg

Eine Spezialistin für die verständliche Vermittlung außergewöhnlicher Konzepte.

Dipl.-Ing.

Sabine Zwirchmair

Die Charmeoffensive fürs absolute Wohlfühlen in moderierten Runden.

Organisation

Dipl.-Ing.

Eva Krall

krall@nonconform.at
+43 664 889 222 51

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns persönlich!

Eva Krall – unsere Spezialistin für reibungslos organisierte Events – kümmert sich gerne um Ihr Anliegen!

Anmeldung

Überzeugt? Wählen Sie im Formular den gewünschten Kurs und Termin, um sich bei der nonconform akademie anzumelden. Nach dem Ausfüllen erhalten Sie von uns zeitnah eine Anmeldebestätigung, weitere Informationen und die Bitte um eine kleine Anzahlung, um Ihre Reservierung zu bestätigen.

AGB

Datenschutz

Kursprogramm 2020 / 2021

Übersicht Kursinhalte

nonconform akademie Folder

10 Schritte für gelungene Bürger*innenbeteiligung

nonconform memory

Entwicklung gefördert durch 

die Wirtschaftsagentur Wien. Ein Fonds der Stadt Wien.

Copy link