Bodenmais: Viele Wege führen zum Marktplatz

Das schöne Marktplatzensemble von Bodenmais liegt heute abseits der täglichen Wege. Zeit, es wieder ins Zentrum der Wahrnehmung zu rücken.

Kategorie

für Öffentliche | Nutzungsmischung | Ortskern

Der schön gelegene Marktplatz hat seine ursprüngliche Nutzung eingebüßt, Ortsfunktionen haben sich verlagert. Nun soll seine Rolle im Ortsverband gestärkt werden: Fußläufige Verbindungswege sollen gestärkt, Leerstand vermindert, Personenfrequenz gesteigert und dem Tourismus ein moderner Schub gegeben werden.

Mit einer Lernreise in Baukulturgemeinden gab es zu Beginn des Prozesses die Möglichkeit, neue Perspektiven kennenzulernen. Im Rahmen einer dreitägigen Ideenwerkstatt vor Ort erarbeitete nonconform daraufhin gemeinsam mit der Bevölkerung ein Zukunftsbild für Bodenmais.

Die inhaltlichen Schwerpunkte wurden auf Qualität im Tourismus und Baukultur, die Sensibilisierung für gut gestaltete öffentlicher Räume und Möglichkeiten zur Platzbelebung gelegt. Wichtig war es, alltagstaugliche Konzepte für die Bodenmaiser:innen zu entwickeln, die auch für Besucher:innen funktionieren.

„Wenn ein Dorf ohne Touristen nicht funktioniert, dann funktioniert es gar nicht.“

Roland Wallner, Berater Dorfentwicklung

Das zentrale Ergebnis bildet ein Bekenntnis zur Innenentwicklung. Drei Schwerpunkte mit zugehörigen Projektideen sollen dieses Ziel greifbar machen: Nutzungen verdichten, Fußwegenetz attraktivieren und den Marktplatz zum Treffpunkt machen.

So sollen etwa ein Generationenhaus, ein Panoramaweg oder eine zeitgemäße Anlaufstelle für Tourist:innen entstehen und der Marktplatz vielseitig nutzbar werden. Die zahlreichen Maßnahmen wurden im Rahmen einer Gemeinderatsklausur priorisiert und in Arbeitspakete aufgeteilt, um in die Umsetzung zu gehen.

Fact Sheet: Bodenmais: Viele Wege führen zum Marktplatz

Auftraggeber

Markt Bodenmais

Fördergeber

Bayrisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr

Auftragsumfang

Stakeholder:innenbeteiligung, Öffentlichkeitsbeteiligung, Weiterführende Prozessbegleitung

Größenordnung

ca. 3.500 Einwohner:innen

Zeitraum

2018 – 2019

Beteiligte

Bürger:innen, Gemeindevertreter:innen

Team

Elena Stoycheva (PL), Eva Kraler, Caren Ohrhallinger, Claudia Bosse, Katharina Forster, Christina Kragl, Annalisa Mauri (extern), Roland Wallner (extern)

Spezifikation

  • Marktplatz
  • Tourismus
  • Leerstand

Kooperation

  • Vortragender | Josef Schütz