Ein Stück Geschichte für Maria Saal

Das Gebiet um Maria Saal in Kärnten ist historisch sehr bedeutsam, verschiedenste Kulturen prägten den Ort über 3000 Jahre. Diese Geschichte sollte auch in der Neugestaltung des Hauptplatzes eine wesentliche Rolle spielen.

Kategorie

für Öffentliche | Ortskern

Auszeichnungen

Projekt in Zahlen

  • 1 Platz
  • ca. 22.500 Steine Gebhartser Granodiorit
  • ca. 22.500 Steine Schremser Syenit

Den österreichweiten Wettbewerb zur Neugestaltung des Ortskerns konnte nonconform 2002 in einer Arbeitsgemeinschaft mit Architekt Friedrich Mascher gewinnen.

Der Entwurf behandelte das Thema der „kultur.schichten“. Das Planungsteam griff die Vielschichtigkeit und historische Komplexität der Geschichte Maria Saals auf und übersetzte sie in die Gestaltung.

Die Detailplanung erfolgte unter Einbindung der Bürger:innen. In verschiedenen Gesprächsformaten wurden Anrainer:innen, interessierte Bürger:innen sowie Vertreter:innen aus Verwaltung und Politik intensiv einbezogen und ihre Vorstellungen zur Nutzung des Hauplatzes aktiv in das Projekt eingearbeitet.

„Die Wünsche, Ideen und Bedürfnisse von uns Maria Saalern konnten durch die Hauptplatzgespräche in der neuen Gestaltung des Ortsplatzes berücksichtigt werden. Wir haben ein Projekt bekommen, hinter dem die Bevölkerung steht.“

Ing. Mag. Kurt F. Scherwitzl
ehem. Vizebürgermeister Maria Saal

Zentraler Lösungsansatz war die archäologische Idee der Stratigraphie, also das Freilegen der unterschiedlichen Geschichtsepochen. Diese Epochen wurden für die Gestaltung gedreht und als Belag des Hauptplatzes begeh- und erlebbar gemacht.

Durch die Gespräche mit den Anrainer:innen konnte dieses Gestaltungsmuster auch auf privaten Flächen angewandt werden. Dadurch entstand aus unterschiedlich gefärbten Steinen eine durchgängig geschichtete Fläche ohne Schwellen – ein Raum zur Aneignung und ohne Barrieren. Ein Spaziergang über den Ortsplatz wird so zur geschichtlichen Entdeckungsreise.

Fact Sheet: Ein Stück Geschichte für Maria Saal

Auftraggeber

Maria Saal Beteiligungs- und Infrastruktur GmbH

Auftragsumfang

Wettbewerb | Beteiligung | Planung

Auftragsnehmer

nonconform

Team

Peter Nageler (PL), Evrim Erkin, Roland Gruber, Sigrid Müller-Welt, Caren Ohrhallinger

Ort

Maria Saal | Kärnten

Zeitraum

Wettbewerb: 2002 Planung: 2005 - 2006 Ausführung: 2007 - 2008

Status

realisiert

Fläche

2.250

Baukosten

1,2 Mio. €

Kooperation

  • Partner in der Arbeitsgemeinschaft | Friedrich H. Mascher
  • Gemeinde Maria Saal
  • Bürger:innen und Anrainer:innen
  • Örtliche Bauaufsicht | Klaus Huber
  • Stadtmarketing | Egger & Partner

 

Publikationen

  • Architektur Fachmagazin
    Architektur Aktuell Nr. 1-2/2009, S. 136, Wien
  • Nextroom

Fotocredits

Paul Ott

Weitere Projekte