pressebereich nonconform

pressetexte

Zehn Holzhäuser und ein zentrales Gemeinschaftshaus schaffen in Pressbaum, 20 Kilometer westlich von Wien Raum für eine neue Art des Miteinander-Wohnens. Nach fast drei Jahren Planungsarbeit und einer Bauzeit von zwölf Monaten bezogen die Mitglieder der Gemeinschaft B.R.O.T. Pressbaumihr Wohnprojekt in Grünruhelage. Der Name steht für Begegnen, Reden, Offensein und Teilen und signalisiert die zentrale Bedeutung des Community-Gedankens. Dieser lag auch dem partizipativen Planungsprozess zugrunde, in dessen Verlauf das Architekturbüro nonconformmit den Bewohnerinnen und Bewohnern eine Vision vom „Zusammenleben aller Generationen in ökologischen Häusern – Teilen als Zukunft“ für das Wohnen und Leben am Land entwickelte.

Die Beteiligung verschiedenster AkteurInnen hält stetig Einzug in Planungsprozesse. Ebenso stellt sie PlanerInnen und Verwaltung oft vor große Herausforderungen. Wie die Einbindung kleinerer oder größerer Personengruppen erfolgreich durchgeführt wird, kann gelernt werden: Die nonconform akademie vermittelt die dafür nötigen Kenntnisse und blickt auf ein Jahr des intensiven Lernens und Vermittelns zurück. Gelegenheit, sich ein eigenes Bild des Weiterbildungsprogrammes zu machen, bietet der kompakte Einstieg im November.

Unsere Städte und Dörfer kämpfen mit dem Phänomen der aussterbenden Ortskerne. Vor den Türen der Gemeinden werden Einkaufszentren und Wohnsiedlungen angelegt, die alten Ortskerne verstummen. Man spricht vom Donut-Effekt und der frisst die Ortskerne leer. Um einen Ortszentrum wachzuküssen, müssen nicht nur neue Aktivitäten ins Zentrum gebracht werden sondern ist auch ein Perspektivenwechsel der politische handelnden Personen notwendig. Wir müssen einen Krapfen-Effekt erzeugen und in das Loch in der Mitte unserer Orte müssen wieder süße Marillenmarmelade und andere, innovative Füllungen kommen. Das Süßeste, die Fülle des Lebens, muss in die Mitte zurück.

Kaum wiederzuerkennen: In einem partizipativen Planungsprozess verwandelte sich das Gebäude der denkmalgeschützten Pestalozzi-Hauptschule in Leoben in ein lichtdurchflutetes neues Bildungszentrum und bietet nun neue Möglichkeiten des Lernens und Lehrens. Knapp ein Jahr nach der Neueröffnung des Schulgebäudes wirft das Architekturbüro nonconform mit den DirektorInnen und dem Schulraumexperten Michael Zinner einen Blick zurück. 

publikationen

ansprechperson

nonconform österreich
Marieluise Brandstätter
Lederergasse 23/8/EG
1080 Wien
+43 664 889 222 44
+43 1 929 40 58
 
 
 
nonconform deutschland
Miriam Antretter
DIETERLE + PARTNER
Kommunikationsmanagement
An der Burgermühle 4
D-83022 Rosenheim
+49(0) 8031/88 737-99
 
 

downloads

bilder

videos