Roland Gruber

Roland Gruber

Roland Gruber, geb. 1972 in Bad Kleinkirchheim, Kärnten. Studium der Architektur in Linz und Zürich und Kulturmanagement in Salzburg. Seit 1999 Mitgründer, Partner und Geschäftsführer vom Architekturbüro nonconform (Wien, Berlin) mit Schwerpunkt partizipative...

mehr lesen
Janosch Dietrich

Janosch Dietrich

war bereits lange als Globetrotter unterwegs bevor der erste digitale Nomade an einem unbekannten Strand seinen klobigen Laptop aufklappte. Er blickt auf eine facettenreiche Karriere zurück, war Berater für nachhaltigen Tourismus, leitete internationale...

mehr lesen
Grit Stillger

Grit Stillger

arbeitete nach ihrem Abschluss als Dipl.-Bauingenieurin an der IH Cottbus 1987 im Stadtplanungsamt Torgau in der Stadtsanierung und Bauleitplanung. Seit 1994 ist sie Abteilungsleiterin für Stadterneuerung im Stadtplanungsamt der Stadt Chemnitz und initiierte als...

mehr lesen
Mario Tvrtkovic

Mario Tvrtkovic

ist Architekt, Stadtplaner und Urbanista.Er studierte Architektur an der BUGH Wuppertal und an der TU Darmstadt. Von 2004 bis 2008 arbeitete er im verschiedenen Architekturbüros im Köln und Düsseldorf. Ab 2005 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für...

mehr lesen
Matthias Neeff

Matthias Neeff

studierte Betriebs- und Volkswirtschaft an den Universitäten München und Innsbruck. Ab 2004 arbeitete er in unterschiedlichen Positionen im Unternehmen Swarovski an dessen Hauptsitz in Wattens/Tirol und leitete dort bis Ende 2010 die globale Unternehmenskommunikation....

mehr lesen
Pablo Wendel

Pablo Wendel

machte eine Ausbildung zum Steinmetz und studierte dann Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und an der China National Academy of Fine Arts in Hangzhou. Anschließend schloss er seinen Master of Fine Arts am Royal Collage of Art in...

mehr lesen
Soazic Guézennec

Soazic Guézennec

ist eine französische Künstlerin. Nach sechs Jahren in Indien zog sie vor zwei Jahren nach Berlin. Ihre multimedialen Arbeiten mischen Malerei, Film, Installationen, Skulpturen und Arbeiten auf Papier. Nachdem sie parallel Wirtschaft und Kunst in Paris studierte,...

mehr lesen
Kai Dolata

Kai Dolata

arbeitet mit seinem Architekturdiplom aus der handwerklich hervorragenden TU Dresden in der Stadt- und Regionalplanung (Büro für urbane Projekte, urbikon.com), als Projektleiter für mediale Kunstinstallationen (ART+COM) und als Vorstand einer der größten...

mehr lesen
Bertram Schiffers

Bertram Schiffers

Dr. Bertram Schiffers hat in Aachen und in New York Architektur und Stadtplanung studiert. Seine Schwerpunkte sind die Entwicklung von Transformationsräumen, der Stadtumbau und die Prozessbegleitung. Für die Promotion untersuchte er den Immobilienmarkt in...

mehr lesen
Julia Paaß

Julia Paaß

Ursprünglich selbständige Kommunikationsdesignerin im Bereich Kultur, wandte sie sich bereits vor 10 Jahren mehr und mehr dem Social Design und der Gestaltung partizipativer Prozesse zu. Seither beschäftigt sie vor allem die Frage: Was braucht es, damit Menschen, die...

mehr lesen
Wolfgang Kil

Wolfgang Kil

lebt als Architekturkritiker und Publizist in Berlin. Nach dem Studium in Weimar war er u. a. angestellter Architekt im Ostberliner Wohnungsbaukombinat, ab 1978 Redakteur verschiedener Fachzeitschriften, darunter auch beim Fachmagazin Bauwelt. Seit 1995 freiberuflich,...

mehr lesen
Lena Schartmüller & Beatrice Stude

Lena Schartmüller & Beatrice Stude

Lena Schartmüller  studiert im Master Raumplanung und Raumordnung an der Technischen Universität Wien. In ihrer Bachelorarbeit hat sie sich bereits intensiv mit Leerstand und Ortskernbelebung durch Leerstandsaktivierung auseinandergesetzt. Seit September 2017 ist sie...

mehr lesen
Caren Ohrhallinger

Caren Ohrhallinger

stammt aus Oberösterreich und studierte Architektur an der Universität für Angewandte Kunst in Wien und in Oslo. Sie ist Ziviltechnikerin für Architektur, zertifizierte Dynamic Faciliator und ausgebildete Mediatorin. Als Partnerin bei nonconform mit Sitz in Wien,...

mehr lesen
Reiner Nagel

Reiner Nagel

ist Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur, Architekt und Stadtplaner. Zuvor war er Abteilungsleiter in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin für die Bereiche Stadtentwicklung, Stadt- und Freiraumplanung (seit 2005). Reiner Nagel hat seit 1986...

mehr lesen
Leonhard Müllner

Leonhard Müllner

studierte Medienkunst und Bildende Kunst in Wien, Leipzig und Linz. Derzeit arbeitet er an seinem PHD in Practice zum Thema "Fahnenflucht aus digitalem Kriegsgebiet". Er lebt und arbeitet in Wien als Künstler und Kulturwissenschaftler. Er verfügt über internationale...

mehr lesen
Philipp Hentschel

Philipp Hentschel

ist Ur-Brandenburger und arbeitet seit Anbeginn in kreativen Netzwerken als selbstständiger Projektleiter für alles Digitale. Nachdem er 2010 in Berlin das Coworking Space und Freiberufler Netzwerk „welance" gegründet hat, folgte er der Idee von ländlichen...

mehr lesen
Florian Kluge

Florian Kluge

studierte Freiraum- und Landschaftsplanung an der Universität Hannover und Projektmanagement an der Bauhaus Universität Weimar. Von 1998 bis 2003 war er als freier bzw. angestellter Landschaftsarchitekt im Ruhrgebiet und in Hamburg tätig. Ab 2003 war er...

mehr lesen
Elke Knöß-Grillitsch

Elke Knöß-Grillitsch

studierte Architektur an der TU-Darmstadt und an der Architectural Association in London.Sie lehrte an der TU-Berlin von 1998-2008 und gründete gemeinsam mit Wolfgang Grillitsch das Büro Peanutz Architekten in Berlin, das seit 2013 auch im Raum Stuttgart tätig ist.Ihr...

mehr lesen
Sabine Gollner

Sabine Gollner

…ist selbstständig und als Impulsstrategin im Bereich Regionalentwicklung aktiv. Sie führt Projekte im Schnittbereich von Architektur und Stadtplanung, Film und Kunst durch. Freischaffend tätig ist Sabine Gollner mit Öffentlichkeitsarbeit, Medienproduktion und...

mehr lesen
Peter Kloo

Peter Kloo

ist Erster Bürgermeister der Stadt Kolbermoor. Im Mai 2002 übernahm der gelernte Elektromeister das Amt des Erster Bürgermeisters der Stadt Kolbermoor. Die Stadt Kolbermoor ist eine Kleinstadt im oberbayerischen Mangfalltal, die erst im Jahre 1863 mit der Ansiedelung...

mehr lesen
Jens Kapitzky

Jens Kapitzky

Nach Ausbildungen zum Buchdrucker und Buchhändler hat er Kommunikationswissenschaft, Germanistik und Politikwissenschaft studiert. Danach war er 15 Jahre beim Klett-Verlag www.klett.deim Bildungsbereich tätig, zuletzt für 5 Jahre als Geschäftsführer des...

mehr lesen
Klaus Günter

Klaus Günter

wurde im Jahr 1971 in Freudenstadt geboren. Nach seiner Ausbildung zum Zimmermann (1992 bis 1994) studierte er Architektur an der Technischen Fachhochschule Berlin. Es folgte eine Anstellung bei den feddersen architekten, wo er sich überwiegend mit Wettbewerben...

mehr lesen
Turit Fröbe

Turit Fröbe

die Architekturhistorikerin und Urbanistin, hat Kunstgeschichte und Klassische Archäologie an der Philipps- Universität Marburg studiert, ein Masterstudium Europäische Urbanistik an der Bauhaus-Universität Weimar absolviert und an der Universität Hamburg promoviert....

mehr lesen
Thomas Drachenberg

Thomas Drachenberg

studierte von 1984 bis 1989 Kunstgeschichte und Klassische Archäologie an der Humboldt-Universität zu Berlin. 1999 promovierte er an der Freien Universität zu Berlin zur Baugeschichte der Stadt Luckenwalde von 1933 bis 1945. Von 1989 bis 2003 war er Gebietsreferent in...

mehr lesen
Sabine Djahanschah

Sabine Djahanschah

Sabine Djahanschah leitet die Projektgruppe “Bauen, Quartiersentwicklung, Kulturgüterschutz“ der Deutsche Bundesstiftung Umwelt. Nach dem Studium an der RWTH Aachen war sie von 1993-95 alsfreie Mitarbeiterin bei gmp u.a. an der Planung der neuen Messe Leipzig...

mehr lesen
Gabi Dolff-Bonekämper

Gabi Dolff-Bonekämper

Gabi Dolff-Bonekämper arbeitete seit 1988 als Denkmalpflegerin in Berlin bis sie 2002 den Lehrstuhl für Denkmalpflege an der TU Berlinübernahm. 2001/2002 war sie Guest-Scholar am Getty Conservation Institute in Los Angeles. Seit 2016 ist sie Sprecherin des...

mehr lesen
Tore Dobberstein

Tore Dobberstein

ist Partner bei complizen Planungsbüround dort verantwortlich für Kommunikation und Stadtentwicklung. Er ist Diplom-Kaufmann und hat in Halle/Saale und Marburg Lahn Wirtschaftswissenschaften studiert. Seine Arbeitsschwerpunkte sind kooperative Planungsprozesse und die...

mehr lesen
Christian Darr

Christian Darr

war dem Studium Flächen- und Stoffrecycling als Energie- und klimapolitischer Fraktionsreferent im Thüringer Landtag und als Leiter eines Abgeordnetenbüros in Nordthüringen tätig. Nach anschließendem Studium mit Abschluss M.Eng. Energetisch-Ökologischer Stadtumbau...

mehr lesen
Martin Ciesielski

Martin Ciesielski

studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Medienpsychologie und BWL an der Freien Universität Berlin. Seine Magisterarbeit schrieb er über die Entwicklung des Innovationsmilieus im Silicon Valley. Seit 2004 betreibt er mit seiner Firma medienMOSAIK® ein...

mehr lesen
Marco Bartsch

Marco Bartsch

studierte an der BTU Cottbus Stadt- und Regionalplanung und war sechs Jahre Assistent des international erfolgreichen belgischen Künstlers Jozef Legrand.Er unterstützte ihn bei der Planung, der Entwicklung und der Umsetzung verschiedenster Projekte in den Bereichen:...

mehr lesen

Public Home Office: Alleine pendeln ade, gemeinsam arbeiten – juhe!

In Zeiten der Corona-Pandemie sind Wohnräume mehr denn je ein wichtiger Rückzugs-, Heimat- und Lebensraum der Menschen. Das Wohnen in Gemeinschaft bietet hier eine ressourcenschonende und sozial nachhaltige Alternative zu klassischen Typologien.

Lust auf eine Baugruppe?

Könnt ihr diese Fragen mit JA beantworten? Ihr wollt eure Vision eines gemeinschaftlichen Wohnprojekts realisieren? Ihr wollt eine Baugruppe gründen und sucht noch Verbündete, die mit euch dieses Abenteuer bestreiten? Ihr kennt ein Grundstück, oder kennt jemanden, der...

Paradeis14

Paradeis14 – eine paradiesische Oase des gemeinschaftlichen Zusammenlebens in Wien 1140    Ende 2019 hat der wohnfonds_wien einen Bauträgerwettbewerb für vier Baugruppen-Grundstücke in Wien ausgeschrieben. nonconform hat in Kooperation mit Robert Korab an...

mutig nach innen wachsen!

In Zeiten der Corona-Pandemie sind Wohnräume mehr denn je ein wichtiger Rückzugs-, Heimat- und Lebensraum der Menschen. Das Wohnen in Gemeinschaft bietet hier eine ressourcenschonende und sozial nachhaltige Alternative zu klassischen Typologien.

Ein kooperatives Workshopverfahren für ein lebendiges Obersendling

Warum ging München den nonconformen Weg?Das alte Siemens- und Betonwerk-Areal in Obersendling im Süden von München mit einer Gesamtfläche von ca. 47.000 m2 gehört zu einem sich dynamisch entwickelnden Stadtgebiet mit großem Bevölkerungswachstum. Der 40 m hohe Turm des...

Montessori-Schule Würzburg goes nonconform

Warum ging Würzburg den  nonconformen  Weg?Die Montessori-Schule ist mit der Kinderkrippe und dem Kinderhaus in den Räumen des Klosters Oberzell eingemietet und seit ihrer Gründung im Jahr 1991 schrittweise gewachsen. Der Montessori Trägerverein Würzburg e.V. möchte...

nonconform Kurzgeschichten im Herbst

Juhu – die nonconform Kurzgeschichten für den Herbst flattern gerade herein. Um was geht es dieses mal? Gedanken zum mutigen Wohnungsbau von heute und morgen inklusive Online-Symposium, kleine und große Erfolge für die Architektur von nonconform, Infos wie es...

Ein gemeinsames Wohnzimmer für Bad Feilnbach

Warum ging Bad Feilnbach den Weg mit nonconform? Die Gemeinde Bad Feilnbach liegt im Inntal im Landkreis Rosenheim. Wie die gesamte Region verzeichnet auch Bad Feilnbach einen stetigen Zuzug. Direkt in der Ortsmitte bildet das ehemalige Areal des Kurhotels Tannenhof...

5G*meinden bauen ihr Netz der Zukunft!

Warum ging der Ort den nonconformen Weg?Die fünf Kommunen Herscheid, Meinerzhagen, Kierspe, Halver und Schalksmühle in Südwestfalen haben sich zusammengeschlossen, um sich gemeinsam für die REGIONALE 2025 mit dem Motto Digital-Nachhaltig-Authentisch (DNA) zu...

Kurzgeschichten von nonconform

Was passiert gerade so bei nonconform? Das erfahrt ihr regelmäßig in den nonconform Kurzgeschichten. Dieses Mal gibt es Einblicke in die ersten vollkommen digital durchgeführten Ideenwerkstätten, Ausblicke vom Prater Glacis und die Möglichkeit, Teil einer...

Lust auf eine Baugruppe?

Könnt ihr diese Fragen mit JA beantworten? Ihr wollt eure Vision eines gemeinschaftlichen Wohnprojekts realisieren? Ihr wollt eine Baugruppe gründen und sucht noch Verbündete, die mit euch dieses Abenteuer bestreiten? Ihr kennt ein Grundstück, oder kennt jemanden, der...

Paradeis14

Paradeis14 – eine paradiesische Oase des gemeinschaftlichen Zusammenlebens in Wien 1140    Ende 2019 hat der wohnfonds_wien einen Bauträgerwettbewerb für vier Baugruppen-Grundstücke in Wien ausgeschrieben. nonconform hat in Kooperation mit Robert Korab an...

mutig nach innen wachsen!

In Zeiten der Corona-Pandemie sind Wohnräume mehr denn je ein wichtiger Rückzugs-, Heimat- und Lebensraum der Menschen. Das Wohnen in Gemeinschaft bietet hier eine ressourcenschonende und sozial nachhaltige Alternative zu klassischen Typologien.

Ein kooperatives Workshopverfahren für ein lebendiges Obersendling

Warum ging München den nonconformen Weg?Das alte Siemens- und Betonwerk-Areal in Obersendling im Süden von München mit einer Gesamtfläche von ca. 47.000 m2 gehört zu einem sich dynamisch entwickelnden Stadtgebiet mit großem Bevölkerungswachstum. Der 40 m hohe Turm des...

Montessori-Schule Würzburg goes nonconform

Warum ging Würzburg den  nonconformen  Weg?Die Montessori-Schule ist mit der Kinderkrippe und dem Kinderhaus in den Räumen des Klosters Oberzell eingemietet und seit ihrer Gründung im Jahr 1991 schrittweise gewachsen. Der Montessori Trägerverein Würzburg e.V. möchte...

nonconform Kurzgeschichten im Herbst

Juhu – die nonconform Kurzgeschichten für den Herbst flattern gerade herein. Um was geht es dieses mal? Gedanken zum mutigen Wohnungsbau von heute und morgen inklusive Online-Symposium, kleine und große Erfolge für die Architektur von nonconform, Infos wie es...

Ein gemeinsames Wohnzimmer für Bad Feilnbach

Warum ging Bad Feilnbach den Weg mit nonconform? Die Gemeinde Bad Feilnbach liegt im Inntal im Landkreis Rosenheim. Wie die gesamte Region verzeichnet auch Bad Feilnbach einen stetigen Zuzug. Direkt in der Ortsmitte bildet das ehemalige Areal des Kurhotels Tannenhof...

5G*meinden bauen ihr Netz der Zukunft!

Warum ging der Ort den nonconformen Weg?Die fünf Kommunen Herscheid, Meinerzhagen, Kierspe, Halver und Schalksmühle in Südwestfalen haben sich zusammengeschlossen, um sich gemeinsam für die REGIONALE 2025 mit dem Motto Digital-Nachhaltig-Authentisch (DNA) zu...

Kurzgeschichten von nonconform

Was passiert gerade so bei nonconform? Das erfahrt ihr regelmäßig in den nonconform Kurzgeschichten. Dieses Mal gibt es Einblicke in die ersten vollkommen digital durchgeführten Ideenwerkstätten, Ausblicke vom Prater Glacis und die Möglichkeit, Teil einer...

Eine generationsfreundliche Ortsmitte für Berngau

Warum ging Berngau den Weg mit nonconform? Die Gemeinde Berngau in der Oberpfalz beschäftigte sich bereits seit einigen Jahren im Rahmen des Generationen-Netzwerks mit den Bedürfnissen aller Altersgruppen im Ort und der Verbesserung der Lebensqualität. Die...

Paradeis14

Paradeis14 – eine paradiesische Oase des gemeinschaftlichen Zusammenlebens in Wien 1140    Ende 2019 hat der wohnfonds_wien einen Bauträgerwettbewerb für vier Baugruppen-Grundstücke in Wien ausgeschrieben. nonconform hat in Kooperation mit Robert Korab an...

mutig nach innen wachsen!

In Zeiten der Corona-Pandemie sind Wohnräume mehr denn je ein wichtiger Rückzugs-, Heimat- und Lebensraum der Menschen. Das Wohnen in Gemeinschaft bietet hier eine ressourcenschonende und sozial nachhaltige Alternative zu klassischen Typologien.

Ein kooperatives Workshopverfahren für ein lebendiges Obersendling

Warum ging München den nonconformen Weg?Das alte Siemens- und Betonwerk-Areal in Obersendling im Süden von München mit einer Gesamtfläche von ca. 47.000 m2 gehört zu einem sich dynamisch entwickelnden Stadtgebiet mit großem Bevölkerungswachstum. Der 40 m hohe Turm des...

Montessori-Schule Würzburg goes nonconform

Warum ging Würzburg den  nonconformen  Weg?Die Montessori-Schule ist mit der Kinderkrippe und dem Kinderhaus in den Räumen des Klosters Oberzell eingemietet und seit ihrer Gründung im Jahr 1991 schrittweise gewachsen. Der Montessori Trägerverein Würzburg e.V. möchte...

nonconform Kurzgeschichten im Herbst

Juhu – die nonconform Kurzgeschichten für den Herbst flattern gerade herein. Um was geht es dieses mal? Gedanken zum mutigen Wohnungsbau von heute und morgen inklusive Online-Symposium, kleine und große Erfolge für die Architektur von nonconform, Infos wie es...

Ein gemeinsames Wohnzimmer für Bad Feilnbach

Warum ging Bad Feilnbach den Weg mit nonconform? Die Gemeinde Bad Feilnbach liegt im Inntal im Landkreis Rosenheim. Wie die gesamte Region verzeichnet auch Bad Feilnbach einen stetigen Zuzug. Direkt in der Ortsmitte bildet das ehemalige Areal des Kurhotels Tannenhof...

5G*meinden bauen ihr Netz der Zukunft!

Warum ging der Ort den nonconformen Weg?Die fünf Kommunen Herscheid, Meinerzhagen, Kierspe, Halver und Schalksmühle in Südwestfalen haben sich zusammengeschlossen, um sich gemeinsam für die REGIONALE 2025 mit dem Motto Digital-Nachhaltig-Authentisch (DNA) zu...

Kurzgeschichten von nonconform

Was passiert gerade so bei nonconform? Das erfahrt ihr regelmäßig in den nonconform Kurzgeschichten. Dieses Mal gibt es Einblicke in die ersten vollkommen digital durchgeführten Ideenwerkstätten, Ausblicke vom Prater Glacis und die Möglichkeit, Teil einer...

Eine generationsfreundliche Ortsmitte für Berngau

Warum ging Berngau den Weg mit nonconform? Die Gemeinde Berngau in der Oberpfalz beschäftigte sich bereits seit einigen Jahren im Rahmen des Generationen-Netzwerks mit den Bedürfnissen aller Altersgruppen im Ort und der Verbesserung der Lebensqualität. Die...

nonconform live @ Kulturfabrik Vlotho

Die Kulturfabrik in Vlotho ist wegen ihres breiten Kulturangebotes, vom Jugendzentrum über die Bücherei und die Jugendkunstschule bis zum Heimatmuseum, weit über die Stadt Vlotho hinaus bekannt.