Michael Zinner

ab 1985 Architekturstudium an der TU Wien ab 1994 Projektleitungen für Schul- und Wohnbauten bei Architekt Helmut Wimmer (Wien) ab 1998 Gesellschafter-Architekt von »querkraft architekten« (Wien, bis 2004) 1999 Mitautor des musisch-kreativen Oberstufenlehrplans am BRG...

mehr lesen

Karsten Wittke

lebt als freischaffender Künstler mit seiner Familie in Baruth/Mark Gründungsmitglied des Instituts zur Entwicklung des ländlichen Kulturraums und des Netzwerks Raumumordnung Seine künstlerische Arbeit bewegt sich in den vielfältigen Grenzbereichen von Farbe, Licht,...

mehr lesen

Petra Völkl

Studium von Raumplanung und Raumordnung an der TU Wien Mitarbeit in diversen Architektur- und Planungsbüros in Wien sowie im Planungsamt Krems/D. und dem Verband für Dorf- und Stadterneuerung und Regionalentwicklung (Viertelsbüro: Waldviertel) als...

mehr lesen

Georg Theurl

Handelsschule in Lienz danach Aufbaulehrgang HAK-Matura 1982 Eintritt Osttiroler gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft als erster hauptberuflicher Mitarbeiter (mittlerweile 16 MitarbeiterInnen) heute Geschäftsführer (Vorstandssprecher) der OSG In den 32...

mehr lesen

Ursula Spannberger

seit 1990 selbständige Architektin Zusatzausbildung als Mediatorin Lehrende an Universitäten und Fachhochschulen Mitglied in Gestaltungsbeiräten und Jurien Entwicklung der Methode der benutzerorientierten RAUM.WERTanalyse Gründungsmitglied der plattform...

mehr lesen

Otto Seydel

Studium der Theologie und Pädagogik in Göttingen und Marburg 1976 bis 2001 Mitarbeiter an der Internatsschule Schule Schloss Salem Lehrer für Religion, Psychologie, Deutsch, Ethik, ITG 1993 bis 1997 Leitung der Schule Burg Hohenfels (Unterstufe der Schule Schloss...

mehr lesen

Karin Schwarz-Viechtbauer

Architekturstudium an der TU-Wien 1991 bis 1997 Assistentin am Institut für Raumgestaltung der TU Wien seit 1999 Leitung des Schulbaureferats im Österreichischen Institut für Schul- und Sportstättenbau seit 2009 geschäftsführende Direktorin des Instituts 2009...

mehr lesen

Markus Schatzmann

Professor an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen in der Schweiz. Gründer und war Direktor der Schule in Warth in Vorarlberg, die in den 1990er Jahren mit etlichen Architekturpreisen ausgezeichnet wurde (Architektur: Roland Gnaiger). In Ermangelung von Schülerinnen...

mehr lesen

Ernst Roth

Architekturstudium an der TU Graz Diplom bei Prof. Günther Domenig Bürostandort Feldkirchen/Kärnten Zahlreiche seiner Projekte wurden mit dem Kärntner Landesbaupreis, dem Holzbaupreis sowie dem Bauherrenpreis ausgezeichnet Die Volksschule Gnesau entstand in...

mehr lesen

Brigitte Rechberger

1974 Lehramtsprüfung für Volksschulen und für Religionspädagogik, Pädagogische Akademie des Bundes in Linz Zusatzausbildungen: Vorschulerziehung und Lebende Fremdsprache Englisch Lehrgang für Ganzheitliches Lernen, Herzensbildung und Mathematische Früherziehung seit...

mehr lesen

Cosima Pilz

1987 Abschluss des Lehramtes für Hauptschulen an der Pädagogischen Akademie des Bundes in Steiermark 1989 – 2004 Angestellte des VCÖ-Steiermark und der Forschungsgesellschaft Mobilität seit 2004 Angestellte des Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark Zuständigkeitsbereich:...

mehr lesen

Helmut Rainer-Marinello

Architekturstudium an der TU Wien Auslandsstudium in Michigan und New York Mitarbeit: Arch. Roth, Feldkirchen; Prof. Günther Domenig 1995-2002 (Projektleiter Domenig – Steinhaus) Lehrtätigkeit an der FH-Spittal, HTL Ferlach 1999-2010 spado architects seit 2010...

mehr lesen

Reinhold Pobaschnig

Studium an der FH Kärnten in Spittal an der Drau 2000 Eintritt in den Kärntner Landesdienst – Abteilung 3 - Gemeinden seit 2009 Leiter der Unterabteilung Fondsmanagement Aufgabenfelder: Kärntner Schulbaufonds, Kärntner Regionalfonds, Kommunale Bauoffensive,...

mehr lesen

Franz Payrhuber

Lehrer für Mathematik, Bewegung und Sport, IT und Religion Lehrer an Hauptschule, Polytechnischer Schule und Volksschule Schulleiter Bezirksschulinspektor in den Bezirken Steyr Land und Steyr Stadt Landesschulinspektor, Leiter der pädagogischen Abteilung für...

mehr lesen

Helmut Moser

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien Ausbildung zum Verwaltungscontroller (Bundesministerium für Finanzen/ Österrei­chisches Controllerinstitut) 1982-1986 Mitarbeiter der Rechts- und Organisationsabteilung an der Universität Wien, zuständig für die...

mehr lesen

Christian Kühn

Studium an der TU Wien und an der ETH Zürich (Dr.sc.tech.) Unterrichtet seit 1989 an der TU Wien seit 2001 als Professor seit 2008 als Studiendekan für die Studienrichtungen Architektur und Building Science Vorsitzender der Architekturstiftung Österreich seit 2000...

mehr lesen

Nikolaus Juen

Architekturstudium an der TU Innsbruck, Schwerpunkt Wohnbau anschließend freier Mitarbeiter in verschiedenen Architekturbüros 1988 Wechsel in den Landesdienst Leiter der Geschäftsstelle für Dorferneuerung seit 2004 Leiter der Abteilung Bodenordnung beim Amt der...

mehr lesen

Hannelore Hollinetz

Volksschulpädagogin Studium Instrumentalpädagogik am Brucknerkonservatorium Linz, Schauspielerin Weiterbildungen im Bereich Projektmanagement , Moderation, Pädagogik, Prozessbegleitung und im künstlerischen Bereich, seit 2004 Projektentwicklerin, -managerin und...

mehr lesen

Hemma Fasch

Architekturstudium in Graz Diplom bei Prof. Günter Domenig 1992-98 Assistentin bei Prof. Helmut Richter, TU Wien 2007 a.o. Prof. TU Wien seit 1995 Bürogemeinschaft fasch&fuchs.architekten mit Jakob Fuchs in Wien

mehr lesen

Barbara Birli

Studium der Landschaftsplanung und -gestaltung an der BOKU Wien Ausbildung zur Mediatorin seit 2004 am Institut für Städtebau, Landschaftsarchitektur und Entwerfen, TU Wien seit 2010 am Umweltbundesamt, Abt. Boden und Flächenmanagement. Wesentliche Aufgabenbereiche:...

mehr lesen

Bilal Barakat

Studium der Mathematik an der University of Camebridge sowie der University of Oxford mit anschließender Promotion am dortigen Department of Education seit 2008 Forschungsstipendium am International Institute for Applied Systems Analysis seit 2011 Expertise für...

mehr lesen

Franz Allerstorfer

Abschluss zum Diplom Sozialarbeiter an der Akademie für Sozialarbeit Seit 2003 Bürgermeister der Marktgemeinde Feldkirchen an der Donau

mehr lesen
Roland Gruber

Roland Gruber

Roland Gruber, geb. 1972 in Bad Kleinkirchheim, Kärnten. Studium der Architektur in Linz und Zürich und Kulturmanagement in Salzburg. Seit 1999 Mitgründer, Partner und Geschäftsführer vom Architekturbüro nonconform (Wien, Berlin) mit Schwerpunkt partizipative...

mehr lesen
Wojciech Czaja

Wojciech Czaja

Studium der Architektur an der TU Wien bis 2005 Mitarbeit in diversen Architekturbüros freischaffender Architekturjournalist für Tagespresse und Fachmagazine, u.a. für Der Standard, Architektur & Bauforum, Spiegel, Detail, Baumeister, ORIS und H.O.M.E. Zahlreiche...

mehr lesen
Gerlind Weber

Gerlind Weber

Studium der Soziologie, Raumplanung und Raumordnung sowie Rechtswissenschaften in Wien 1979 Promotion an der TU Wien 1976-1991 Universitätsassistentin und später Assistenzprofessorin am Institut für Rechtswissenschaften an der TU Wien 1991 bis 2012 ordentliche...

mehr lesen

Skin in the Game! Die Expertenwerkstatt für selbstorganisierte Unternehmen

Wir widmen uns Themen, die jedes Unternehmen mit Erfahrung in selbstorganisierten Strukturen immer wieder vor Herausforderungen stellt. Am 25. Juni gehts um “Skin in the Game”-Themen: Müssen alle an einem Unternehmen finanziell beteiligt sein, damit Selbstorganisation funktioniert?

NexTchange – Hilft Selbstorganisation in der Pandemie?

Vor einem Jahr wurde über Nacht vieles auf den Kopf gestellt, so manches Unternehmen stand vor einem Abgrund an Umsatzausfällen, andere hatten plötzlich Auftragsfluten wie nie. Rasches Reagieren war gefragt: die Neuorganisation der Arbeitsprozesse, die Aufrechterhaltung der Kommunikation, der Atmosphäre und der informellen Qualitäten.

Stellenausschreibung: Office Management

Werde ein Teil von nonconform Als Büro für Planung und partizipative Raumentwicklung mit sieben Standorten in Deutschland und Österreich suchen wir für unser Büro in Wien eine*n Mitarbeiter*in für das Office Management. Hast du Lust in einem jungen, ambitionierten und...

Oberes Hausfeld – Stadt, wie wir sie lieben

Was 2016 mit einem geladenen Wettbewerb begann, wird nun bald gebaute Realität. Das Projekt Prater Glacis umfasst insgesamt drei Bauteile in direkter Nachbarschaft zum Prater und beherbergt verschiedene Hotelkonzepte und Büroflächen.

Architektur der Transformation: Zukunftsperspektiven für Gemeinden und Städte

Das Architekturbüro nonconform sowie seine Konzepte und Strategien gegen leere Ortszentren sind Teil zweier prominent besetzter Berliner Ausstellungen. Sie verhandeln die Zukunft der Architektur u. a. am Beispiel der steirischen Stadt Trofaiach und des von nonconform inspirierten Belebungsprogramms.

Wie geht´s digital? Partizipation während und nach der Pandemie

04. März von 15:00-18:00Partizipation während und nach der Pandemie nonconform / Studio Malta / STUDIO | STADT | REGION laden zum Erfahrungsaustausch mit gemeinsamer DiskussionEin verrücktes Jahr liegt hinter uns allen. Infektionsschutz stand plötzlich auf der Agenda,...

Public Home Office: Alleine pendeln ade, gemeinsam arbeiten – juhe!

In Zeiten der Corona-Pandemie sind Wohnräume mehr denn je ein wichtiger Rückzugs-, Heimat- und Lebensraum der Menschen. Das Wohnen in Gemeinschaft bietet hier eine ressourcenschonende und sozial nachhaltige Alternative zu klassischen Typologien.

Lust auf eine Baugruppe?

Könnt ihr diese Fragen mit JA beantworten? Ihr wollt eure Vision eines gemeinschaftlichen Wohnprojekts realisieren? Ihr wollt eine Baugruppe gründen und sucht noch Verbündete, die mit euch dieses Abenteuer bestreiten? Ihr kennt ein Grundstück, oder kennt jemanden, der...

Paradeis14

Paradeis14 – eine paradiesische Oase des gemeinschaftlichen Zusammenlebens in Wien 1140    Ende 2019 hat der wohnfonds_wien einen Bauträgerwettbewerb für vier Baugruppen-Grundstücke in Wien ausgeschrieben. nonconform hat in Kooperation mit Robert Korab an...

mutig nach innen wachsen!

In Zeiten der Corona-Pandemie sind Wohnräume mehr denn je ein wichtiger Rückzugs-, Heimat- und Lebensraum der Menschen. Das Wohnen in Gemeinschaft bietet hier eine ressourcenschonende und sozial nachhaltige Alternative zu klassischen Typologien.

NexTchange – Hilft Selbstorganisation in der Pandemie?

Vor einem Jahr wurde über Nacht vieles auf den Kopf gestellt, so manches Unternehmen stand vor einem Abgrund an Umsatzausfällen, andere hatten plötzlich Auftragsfluten wie nie. Rasches Reagieren war gefragt: die Neuorganisation der Arbeitsprozesse, die Aufrechterhaltung der Kommunikation, der Atmosphäre und der informellen Qualitäten.

Stellenausschreibung: Office Management

Werde ein Teil von nonconform Als Büro für Planung und partizipative Raumentwicklung mit sieben Standorten in Deutschland und Österreich suchen wir für unser Büro in Wien eine*n Mitarbeiter*in für das Office Management. Hast du Lust in einem jungen, ambitionierten und...

Oberes Hausfeld – Stadt, wie wir sie lieben

Was 2016 mit einem geladenen Wettbewerb begann, wird nun bald gebaute Realität. Das Projekt Prater Glacis umfasst insgesamt drei Bauteile in direkter Nachbarschaft zum Prater und beherbergt verschiedene Hotelkonzepte und Büroflächen.

Architektur der Transformation: Zukunftsperspektiven für Gemeinden und Städte

Das Architekturbüro nonconform sowie seine Konzepte und Strategien gegen leere Ortszentren sind Teil zweier prominent besetzter Berliner Ausstellungen. Sie verhandeln die Zukunft der Architektur u. a. am Beispiel der steirischen Stadt Trofaiach und des von nonconform inspirierten Belebungsprogramms.

Wie geht´s digital? Partizipation während und nach der Pandemie

04. März von 15:00-18:00Partizipation während und nach der Pandemie nonconform / Studio Malta / STUDIO | STADT | REGION laden zum Erfahrungsaustausch mit gemeinsamer DiskussionEin verrücktes Jahr liegt hinter uns allen. Infektionsschutz stand plötzlich auf der Agenda,...

Public Home Office: Alleine pendeln ade, gemeinsam arbeiten – juhe!

In Zeiten der Corona-Pandemie sind Wohnräume mehr denn je ein wichtiger Rückzugs-, Heimat- und Lebensraum der Menschen. Das Wohnen in Gemeinschaft bietet hier eine ressourcenschonende und sozial nachhaltige Alternative zu klassischen Typologien.

Lust auf eine Baugruppe?

Könnt ihr diese Fragen mit JA beantworten? Ihr wollt eure Vision eines gemeinschaftlichen Wohnprojekts realisieren? Ihr wollt eine Baugruppe gründen und sucht noch Verbündete, die mit euch dieses Abenteuer bestreiten? Ihr kennt ein Grundstück, oder kennt jemanden, der...

Paradeis14

Paradeis14 – eine paradiesische Oase des gemeinschaftlichen Zusammenlebens in Wien 1140    Ende 2019 hat der wohnfonds_wien einen Bauträgerwettbewerb für vier Baugruppen-Grundstücke in Wien ausgeschrieben. nonconform hat in Kooperation mit Robert Korab an...

mutig nach innen wachsen!

In Zeiten der Corona-Pandemie sind Wohnräume mehr denn je ein wichtiger Rückzugs-, Heimat- und Lebensraum der Menschen. Das Wohnen in Gemeinschaft bietet hier eine ressourcenschonende und sozial nachhaltige Alternative zu klassischen Typologien.

Ein kooperatives Workshopverfahren für ein lebendiges Obersendling

Warum ging München den nonconformen Weg?Das alte Siemens- und Betonwerk-Areal in Obersendling im Süden von München mit einer Gesamtfläche von ca. 47.000 m2 gehört zu einem sich dynamisch entwickelnden Stadtgebiet mit großem Bevölkerungswachstum. Der 40 m hohe Turm des...

Stellenausschreibung: Office Management

Werde ein Teil von nonconform Als Büro für Planung und partizipative Raumentwicklung mit sieben Standorten in Deutschland und Österreich suchen wir für unser Büro in Wien eine*n Mitarbeiter*in für das Office Management. Hast du Lust in einem jungen, ambitionierten und...

Oberes Hausfeld – Stadt, wie wir sie lieben

Was 2016 mit einem geladenen Wettbewerb begann, wird nun bald gebaute Realität. Das Projekt Prater Glacis umfasst insgesamt drei Bauteile in direkter Nachbarschaft zum Prater und beherbergt verschiedene Hotelkonzepte und Büroflächen.

Architektur der Transformation: Zukunftsperspektiven für Gemeinden und Städte

Das Architekturbüro nonconform sowie seine Konzepte und Strategien gegen leere Ortszentren sind Teil zweier prominent besetzter Berliner Ausstellungen. Sie verhandeln die Zukunft der Architektur u. a. am Beispiel der steirischen Stadt Trofaiach und des von nonconform inspirierten Belebungsprogramms.

Wie geht´s digital? Partizipation während und nach der Pandemie

04. März von 15:00-18:00Partizipation während und nach der Pandemie nonconform / Studio Malta / STUDIO | STADT | REGION laden zum Erfahrungsaustausch mit gemeinsamer DiskussionEin verrücktes Jahr liegt hinter uns allen. Infektionsschutz stand plötzlich auf der Agenda,...

Public Home Office: Alleine pendeln ade, gemeinsam arbeiten – juhe!

In Zeiten der Corona-Pandemie sind Wohnräume mehr denn je ein wichtiger Rückzugs-, Heimat- und Lebensraum der Menschen. Das Wohnen in Gemeinschaft bietet hier eine ressourcenschonende und sozial nachhaltige Alternative zu klassischen Typologien.

Lust auf eine Baugruppe?

Könnt ihr diese Fragen mit JA beantworten? Ihr wollt eure Vision eines gemeinschaftlichen Wohnprojekts realisieren? Ihr wollt eine Baugruppe gründen und sucht noch Verbündete, die mit euch dieses Abenteuer bestreiten? Ihr kennt ein Grundstück, oder kennt jemanden, der...

Paradeis14

Paradeis14 – eine paradiesische Oase des gemeinschaftlichen Zusammenlebens in Wien 1140    Ende 2019 hat der wohnfonds_wien einen Bauträgerwettbewerb für vier Baugruppen-Grundstücke in Wien ausgeschrieben. nonconform hat in Kooperation mit Robert Korab an...

mutig nach innen wachsen!

In Zeiten der Corona-Pandemie sind Wohnräume mehr denn je ein wichtiger Rückzugs-, Heimat- und Lebensraum der Menschen. Das Wohnen in Gemeinschaft bietet hier eine ressourcenschonende und sozial nachhaltige Alternative zu klassischen Typologien.

Ein kooperatives Workshopverfahren für ein lebendiges Obersendling

Warum ging München den nonconformen Weg?Das alte Siemens- und Betonwerk-Areal in Obersendling im Süden von München mit einer Gesamtfläche von ca. 47.000 m2 gehört zu einem sich dynamisch entwickelnden Stadtgebiet mit großem Bevölkerungswachstum. Der 40 m hohe Turm des...

Montessori-Schule Würzburg goes nonconform

Warum ging Würzburg den  nonconformen  Weg?Die Montessori-Schule ist mit der Kinderkrippe und dem Kinderhaus in den Räumen des Klosters Oberzell eingemietet und seit ihrer Gründung im Jahr 1991 schrittweise gewachsen. Der Montessori Trägerverein Würzburg e.V. möchte...