Oberes Hausfeld – Stadt, wie wir sie lieben

Im weitestgehend autofreien Stadtentwicklungsquartier am Oberen Hausfeld gruppieren sich künftig Wohngebäude mit gemischt genutzten Erdgeschosszonen um einen zentral gelegenen Park.

Kategorie

für Investoren | Nutzungsmischung | Wohnen

Projekt in Zahlen

  • 162 Wohnungen 
  • 1000 m² Gewerbe 
  • 81 Schächte 
  • 3,75 – 4,3 m Raumhöhe im EG 
  • 6 Stiegen mit natürlicher Belichtung

Für die Bauplätze L1, direkt am Quartierspark gelegen, und L2, im Anschluss an die U-Bahntrasse, entwickeln wir mit dem Bauträger  KALLCO  zwei Projekte mit attraktiven Wohnungstypen über einer gemischt genutzten Erdgeschoßzone.

Durch das Spiel der Bauteile und der Fassaden entsteht trotz der großen Kubatur eine vertraute Kleinteiligkeit. Die Kombination mit der Nutzungsmischung und hochwertigen Freiräumen auf vier Niveaus erzeugt ein angenehmes Wohnumfeld.

Quartiersbelebung, strukturierte städtebauliche Volumen und differenzierte Freiräume kennzeichnen den Entwurf: Die Erdgeschoßzone der Wohngebäude bietet Raumhöhen zwischen 3,75 und 4,3 m und soll aktiv auf die Umgebung einwirken. Im Sinne klimagerechten Bauens wird mittels Erdsonden geheizt und gekühlt – im sogenannten  Klimaloop.

Eine besondere Qualität  bieten durchgesteckte Wohnungen und  Split-Level-Wohnungen mit Raumhöhen von bis zu 3,50 Metern in Kombination mit vielfältigen Freiräumen.

Dachterrassen, Gärten und Gemeinschaftsflächen mit Beeten werden zu Treffpunkten im Außenraum. Alle sechs Stiegenhäuser sind außerdem natürlich belichtet und damit mehr als nur Erschließung: Durch den Ausblick in die Umgebung werden sie zu erweiterten sozialen Interaktionsräumen.

Fact Sheet: Oberes Hausfeld – Stadt, wie wir sie lieben

Auftraggeber

KALLCO Development GmbH & Co KG

Auftragsumfang

Studie | Vorentwurf |  Entwurf | Einreichplanung | Künstlerische Oberleitung

Auftragsnehmer

nonconform

Status

in Bearbeitung

Team

Christian Schwarzinger (PL), Claudia Heinzl (PL), Daniel Wegerer (PL), Maximilian Aelfers, Anna Hagen, Carmen Hobiger, Martin Puller, Johanna Steinhäusler, Sophia Thoma, Teresa Truckenmüller

Ort

Wien

Zeitraum

2018-2022

BGF

13.500

Kooperation

  • Technische Generalplanung | Katzkow & Partner
  • Freiraumplanung | Paul Kandl
  • Visualisierung | expressiv