Monat: November 2019

ideenwerkstatt | österreich | steiermark
Zukunft Innenstadt Leoben

Zukunft Innenstadt Leoben

Leoben sieht wie viele andere Städte Herausforderungen auf sich zukommen: Mit der Digitalisierung, Trends zum Online-Shopping und neuen Anforderungen an den öffentlichen Raum verändern sich Städte. Im Jahr 2020 finden verschiedene Aktivitäten statt, bei denen gemeinsam mit der Bevölkerung Maßnahmen zur Belebung der Innenstadt erarbeitet werden.

mehr lesen
Ideenwerkstatt Gmund am Tegernsee

Ideenwerkstatt Gmund am Tegernsee

Der denkmalgeschützte Bahnhof mit dem umgebenden Platz ist ein wichtiger Ort in Gmund am Tegernsee! Er ist Mobilitätsdrehscheibe und Eingangstor, an dem Einheimische als auch Gäste begrüßt und auch wieder verabschiedet werden.Doch dem Platz fehlt es an Qualitäten, die sowohl zum Verweilen einladen als auch die Mobilität verbessern. Das wollen wir gemeinsam ändern und deshalb sind Ihre Vorschläge gefragt!

mehr lesen
Ideenwerkstatt Schönau im Mühlkreis

Ideenwerkstatt Schönau im Mühlkreis

Durch den Kauf des zentral gelegenen Kernecker-Areals bietet sich in Schönau eine 8.000 m² große Chance – eine Fläche eineinhalb mal so groß wie der Schönauer Fußballplatz. In der Ideenwerkstatt wird gemeinsam darüber nachgedacht, wie diese Fläche künftig genutzt werden soll. Dabei wird der Blick auch über die Grundstücksgrenzen hinaus geworfen, um den gesamten Ortskern zu bereichern.

mehr lesen
Ideenwerkstatt Schönsee

Ideenwerkstatt Schönsee

Die Stadt Schönsee liegt im Oberpfälzer Landkreis Schwandorf. Insgesamt wohnen in der Gemeinde 2.400 Personen. Das Gemeindegebiet grenzt im Osten an die Tschechische Republik. Der sogenannte „Eiserne Vorhang“ begrenzte somit bis vor 30 Jahren das Gemeindegebiet auch als eine gebaute Barriere.
Der historische Stadtkern von Schönsee ist heute durch einige leerstehende Gebäude geprägt. Der Grund für diesen Gebäudeleerstand ist in strukturellen Veränderungen, wie dem Rückgang des Tourismus und sich verändernden Arbeitswelten zu suchen.

mehr lesen
Ideenwerkstatt Bahntrasse Trofaiach

Ideenwerkstatt Bahntrasse Trofaiach

Mit dem Erwerb der quer durch Trofaiach verlaufenden, brachliegenden Bahntrasse bietet sich die Möglichkeit, einen attraktiven Lebensraum mitten in Trofaiach neu zu gestalten. Die ungenutzte Bahntrasse soll zukünftig ein Erlebnisraum werden, der Trofaiach Nord und West mit der Innenstadt verbindet – die Bahntrasse wird zu einer Lebensader von Trofaiach!

mehr lesen
Ideenwerkstatt Schirmitzbühel

Ideenwerkstatt Schirmitzbühel

Die Stadt Kapfenberg blickt positiv in die Zukunft: Der wichtige Industriestandort darf sich über ein anhaltendes Wirtschaftswachstum freuen. Die Stadt stärkt somit nicht nur ihre Position als attraktiver Arbeitgeber, sondern wird auch als Wohnort zunehmend interessanter.
Um den Anforderungen an modernen und leistbaren Wohnraum gerecht zu werden, sollen deshalb neben zahlreichen Renovierungen auch Neubauten geschaffen werden. Dabei ist der Stadtgemeinde ein ressourcenschonender Umgang mit Grund und Boden wichtig. Wie dieser neue Wohnraum aussehen soll, will die Stadtgemeinde mit der Bevölkerung entwickeln.

mehr lesen
Ideenwerkstatt Bodenmais

Ideenwerkstatt Bodenmais

Der etwas erhöht gelegene Marktplatz war früher zentraler Platz im Ort, heute haben sich Ortsfunktionen wie beispielsweise Einkaufsmöglichkeiten, Bäcker, Pfarrzentrum, Rathaus vermehrt in die Bahnhofstraße verlagert. Der Marktplatz wird nicht mehr so stark als zentraler Ort mit Treffpunktfunktion wahrgenommen: Schwerpunkte und Besucherfrequenzen im Ort haben sich neu verteilt.
Diese Situation bildet nun den Ausgangspunkt für die Ideenwerkstatt: Der Marktplatz soll wieder vermehrt ins Zentrum der Aufmerksamkeit rücken, seine Rolle im Ortsverband und die fußläufigen Verbindungswege zwischen wichtigen Treffpunkten gestärkt werden.

mehr lesen
Ideenwerkstatt Ludmannsdorf

Ideenwerkstatt Ludmannsdorf

Der Ortskern von Ludmannsdorf | Bilčovs ist in den letzten 70 Jahren durch die Ansiedlung einer Bank und der Zadruga entstanden. Beide Institutionen sind mittlerweile geschlossen und die bestehenden Gebäude wurden von der Gemeinde gekauft. Demnächst übersiedelt das Gemeindeamt in die Räumlichkeiten der ehemaligen Bank. Die weitere Nutzung der Zadruga ist nach wie vor offen.

mehr lesen
Ideenwerkstatt Friesach

Ideenwerkstatt Friesach

Die knapp 5000 Einwohner zählende Stadtgemeinde ist einem Strukturwandel unterworfen, der ein Abwandern der Geschäftsleute und Bewohner mit sich bringt. Viele Geschäftslokale, aber auch Wohnhäuser in der Innenstadt stehen leer. Diese Ausgangslage ermöglicht ein nachhaltiges Umdenken der Innenstadt und bietet die Basis für eine gemeinschaftliche Zukunftsentwicklung!

mehr lesen
Ein Dorf für alle in Pressbaum

Ein Dorf für alle in Pressbaum

Gemeinsam mit den Mitgliedern der Baugruppe B.R.O.T. Pressbaum entwickelten und planten wir eine neue Wohnvision für einen besonderen Lebensraum am Land. Neugierig geworden, wie so ein Gemeinschaftswohnprojekt im ländlichen Raum entsteht? Die ganze Geschichte gibt es hier!

mehr lesen
Ein Kümmerer für Trofaiach

Ein Kümmerer für Trofaiach

Was passiert nach einer Ideenwerkstatt? Wie wird gesichert, dass die Ideen und gemeinsam entwickelten Konzepte auch umgesetzt werden und keine Wunschträume bleiben? Die Stadtgemeinde Trofaiach ließ sich von einem Kümmerer wachküssen. Wir zeigen, wie das geht.

mehr lesen
Das Bildungszentrum Pestalozzi in Leoben

Das Bildungszentrum Pestalozzi in Leoben

Drei Schultypen werden aus ökonomischen Gründen in einem Gebäude zusammengefasst. Wie schaffen es die Stadtgemeinde Leoben und nonconform mit allen Nutzer*innen, ein Bildungszentrum mit Mehrwert für alle zu gestalten?

mehr lesen
Ein Dorfzentrum für Mils

Ein Dorfzentrum für Mils

Was passiert, wenn man in einem Dorf in Tirol ganze zwei Tage lang 500 BürgerInnen, Architekturteams und die Gemeindevertretung an einem Ort zusammenbringt? Hier gibt’s alle Details dazu!

mehr lesen
Nationalparkzentrum Schloss Orth

Nationalparkzentrum Schloss Orth

Das Projekt ging aus einem geladenen Wettbewerb im Jahr 2004 hervor. Der gemeinsam mit MAGK synn entworfene Beitrag basiert auf der Idee von verzweigten Flussarmen, die typisch für den Ort sind. Es galt, die Wegführung im künftigen Veranstaltungs- & Besucherzentrum des Nationalparks Donauauen grundlegend neu zu organisieren.

mehr lesen
Ein belebter Kern für Illingen

Ein belebter Kern für Illingen

Eine Ortsmitte in einer schrumpfenden Gemeinde neu erfinden? Das Ergebnis des gemeinsamen Entwicklungsprozesses in Illingen im Saarland zeigt, wie es funktionieren kann.

mehr lesen
Ein Kindergarten für Moosburg

Ein Kindergarten für Moosburg

Als die stark wachsende Kärntner Gemeinde Moosburg dem zunehmenden Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen gerecht werden wollte, entschied sie sich für die Bündelung aller Bildungseinrichtungen an einem Standort.

mehr lesen
Wohnen in Stavanger

Wohnen in Stavanger

In einem begehrten Wohngebiet im Süden der norwegischen Stadt Stavanger entwickelten wir gemeinsam mit Eder Biesel Arkitekter AS ein außergewöhnliches Wohnprojekt. Gefördert vom Programm „Norwegian Wood“ im Rahmen der Europäischen Kulturhauptstadt, entstand 2008 ein zeitgemäßer und energieeffizienter Holzbau.

mehr lesen
Eine Montessori-Schule für Würzburg

Eine Montessori-Schule für Würzburg

Die Zukunft der Montessori-Schule am Klosterstandort sollte mit Weitblick entwickelt werden: Es geht um Ganztag, Barrierefreiheit, Übergänge zwischen den Einrichtungen und Schulen sowie ein zeitgemäßes Lern- und Lebensumfeld an dem besonderen Standort. Durch den partizipativen Entwicklungsprozess wurden Zukunftspotenziale sichtbar. Das Ergebnis der drei Tage zeigt einen mehrfachen Gewinn für alle.

mehr lesen
Das Wunder von Fließ

Das Wunder von Fließ

In Fließ entstand durch einen Architekturwettbewerb mit Öffentlichkeitsbeteiligung ein einzigartiges Projekt im Ortszentrum. Gelungen ist das durch ein transparentes Verfahren und ein zweitägiges Hearing mit der Bevölkerung vor Ort.

Bereits drei Jahre nach der Ideenwerkstatt wurde die Eröffnung gefeiert.

mehr lesen
Maria Saal

Maria Saal

Mit der Neugestaltung des Maria Saaler Hauptplatzes ist es gelungen, gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern einen nutzungsoffenen Freiraum im historischen Ensemble zu gestalten, der die Spuren der großen Geschichte ablesbar macht.

mehr lesen
Ein Dorf des Gemeinsinns: Das Wohnprojekt B.R.O.T. Pressbaum

Ein Dorf des Gemeinsinns: Das Wohnprojekt B.R.O.T. Pressbaum

November 2018 – B.R.O.T. Pressbaum nutzt ein ca. 14.000 m² großes, nach Osten geneigtes Grundstück in der Peripherie der niederösterreichischen Gemeinde nahe Wien. Das neue Dorf besteht aus elf zwei- und dreigeschoßigen Baukörpern, die sich in zwei Reihen entlang der...

mehr lesen
Ein Werkzeugkoffer für Partizipation

Ein Werkzeugkoffer für Partizipation

Januar 2019 – Moderne Städteplanung bezieht zunehmend Stakeholder, Betroffene, Interessengruppen und Privatpersonen in (öffentliche) Planungsvorhaben ein. Alle Interessen in einem partizipativen Planungsprozess effizient unter einen Hut zu bringen, stellt Planer und...

mehr lesen
Trofaiach: ein wachgeküsster Ort

Trofaiach: ein wachgeküsster Ort

Von der Ideenwerkstatt zum Innenstadtkümmerer November 2018 – Trofaiach ist eine Kleinstadt im Bezirk Leoben und kämpft wie so viele Industrieregionen gegen Abwanderung und einen verödeten Ortskern – etwa 30 Leerstände zierten noch im Jahr 2015 die einst belebte...

mehr lesen
Aus Donuts müssen Krapfen werden!

Aus Donuts müssen Krapfen werden!

Die verwinkelte Altstadt, der belebte Marktplatz oder das idyllische Dorfzentrum. Diese Bilder haben wir im Kopf und empfinden sie als schön. Aber warum? Ist es die Architektur? Sind es die Materialien und Oberflächen? Das Wesentliche ist nicht die gebaute Welt,...

mehr lesen
nonconform akademie

nonconform akademie

Bürgerbeteiligung ist in aller Munde: Die Einbindung von Nutzerinnen und Nutzern hält immer stärker Einzug in Planungsprozesse. Doch Partizipation will gelernt sein. Für die Auseinandersetzung mit den Bedürfnissen von Betroffenen braucht es Erfahrung und die richtigen...

mehr lesen
Wien: Reif genug für viele Inseln?

Wien: Reif genug für viele Inseln?

Wien ist um eine lokale Attraktion reicher. Mitten im 2. Bezirk steht künftig allen BewohnerInnen dieser Stadt eine kleine, aber feine konsumfreie Aufenthaltsinsel zur Verfügung. Das Besondere daran: initiiert und in Eigenregie errichtet wurde die sogenannte „Insel“...

mehr lesen

Mutig nach innen wachsen

Der Weg zum Fairberliner Haus   Wir haben in Berlin eine Architekturstudie zum gemeinschaftlichen Wohnen auf kleiner Fläche als Forschungsprojekt begleitet. Zum Abschluss dieses spannenden Prozesses freuen wir uns, dass wir eine neue Broschüre mit unseren...

Urbane Baukultur ohne Neuversiegelung am Wiener Prater Glacis

Nach gewonnenem Wettbewerb durfte nonconform eines von drei Gebäuden zur Überbauung des Messe-Wien-Busparkplatzes am Prater Glacis planen. Der nun fertiggestellte Hotelbau vereint zwei internationale Trendkonzepte des Stadtnomadentums unter einem Dach: die Buden des...

Skin in the Game! Die Expertenwerkstatt für selbstorganisierte Unternehmen

Wir widmen uns Themen, die jedes Unternehmen mit Erfahrung in selbstorganisierten Strukturen immer wieder vor Herausforderungen stellt. Am 25. Juni gehts um “Skin in the Game”-Themen: Müssen alle an einem Unternehmen finanziell beteiligt sein, damit Selbstorganisation funktioniert?

NexTchange – Hilft Selbstorganisation in der Pandemie?

Vor einem Jahr wurde über Nacht vieles auf den Kopf gestellt, so manches Unternehmen stand vor einem Abgrund an Umsatzausfällen, andere hatten plötzlich Auftragsfluten wie nie. Rasches Reagieren war gefragt: die Neuorganisation der Arbeitsprozesse, die Aufrechterhaltung der Kommunikation, der Atmosphäre und der informellen Qualitäten.

Oberes Hausfeld – Stadt, wie wir sie lieben

Was 2016 mit einem geladenen Wettbewerb begann, wird nun bald gebaute Realität. Das Projekt Prater Glacis umfasst insgesamt drei Bauteile in direkter Nachbarschaft zum Prater und beherbergt verschiedene Hotelkonzepte und Büroflächen.

Architektur der Transformation: Zukunftsperspektiven für Gemeinden und Städte

Das Architekturbüro nonconform sowie seine Konzepte und Strategien gegen leere Ortszentren sind Teil zweier prominent besetzter Berliner Ausstellungen. Sie verhandeln die Zukunft der Architektur u. a. am Beispiel der steirischen Stadt Trofaiach und des von nonconform inspirierten Belebungsprogramms.

Prater Glacis – temporäres Wohnen mit phänomenaler Aussicht

Was 2016 mit einem geladenen Wettbewerb begann, ist nun gebaute Realität. Das Projekt Prater Glacis umfasst insgesamt drei Bauteile in direkter Nachbarschaft zum Prater und beherbergt verschiedene Hotelkonzepte und Büroflächen.

Wie geht’s digital? Partizipation während und nach der Pandemie

04. März von 15:00-18:00Partizipation während und nach der Pandemie nonconform / Studio Malta / STUDIO | STADT | REGION laden zum Erfahrungsaustausch mit gemeinsamer DiskussionEin verrücktes Jahr liegt hinter uns allen. Infektionsschutz stand plötzlich auf der Agenda,...

Public Home Office: Alleine pendeln ade, gemeinsam arbeiten – juhe!

In Zeiten der Corona-Pandemie sind Wohnräume mehr denn je ein wichtiger Rückzugs-, Heimat- und Lebensraum der Menschen. Das Wohnen in Gemeinschaft bietet hier eine ressourcenschonende und sozial nachhaltige Alternative zu klassischen Typologien.

Lust auf eine Baugruppe?

Könnt ihr diese Fragen mit JA beantworten? Ihr wollt eure Vision eines gemeinschaftlichen Wohnprojekts realisieren? Ihr wollt eine Baugruppe gründen und sucht noch Verbündete, die mit euch dieses Abenteuer bestreiten? Ihr kennt ein Grundstück, oder kennt jemanden, der...

Urbane Baukultur ohne Neuversiegelung am Wiener Prater Glacis

Nach gewonnenem Wettbewerb durfte nonconform eines von drei Gebäuden zur Überbauung des Messe-Wien-Busparkplatzes am Prater Glacis planen. Der nun fertiggestellte Hotelbau vereint zwei internationale Trendkonzepte des Stadtnomadentums unter einem Dach: die Buden des...

Skin in the Game! Die Expertenwerkstatt für selbstorganisierte Unternehmen

Wir widmen uns Themen, die jedes Unternehmen mit Erfahrung in selbstorganisierten Strukturen immer wieder vor Herausforderungen stellt. Am 25. Juni gehts um “Skin in the Game”-Themen: Müssen alle an einem Unternehmen finanziell beteiligt sein, damit Selbstorganisation funktioniert?

NexTchange – Hilft Selbstorganisation in der Pandemie?

Vor einem Jahr wurde über Nacht vieles auf den Kopf gestellt, so manches Unternehmen stand vor einem Abgrund an Umsatzausfällen, andere hatten plötzlich Auftragsfluten wie nie. Rasches Reagieren war gefragt: die Neuorganisation der Arbeitsprozesse, die Aufrechterhaltung der Kommunikation, der Atmosphäre und der informellen Qualitäten.

Oberes Hausfeld – Stadt, wie wir sie lieben

Was 2016 mit einem geladenen Wettbewerb begann, wird nun bald gebaute Realität. Das Projekt Prater Glacis umfasst insgesamt drei Bauteile in direkter Nachbarschaft zum Prater und beherbergt verschiedene Hotelkonzepte und Büroflächen.

Architektur der Transformation: Zukunftsperspektiven für Gemeinden und Städte

Das Architekturbüro nonconform sowie seine Konzepte und Strategien gegen leere Ortszentren sind Teil zweier prominent besetzter Berliner Ausstellungen. Sie verhandeln die Zukunft der Architektur u. a. am Beispiel der steirischen Stadt Trofaiach und des von nonconform inspirierten Belebungsprogramms.

Prater Glacis – temporäres Wohnen mit phänomenaler Aussicht

Was 2016 mit einem geladenen Wettbewerb begann, ist nun gebaute Realität. Das Projekt Prater Glacis umfasst insgesamt drei Bauteile in direkter Nachbarschaft zum Prater und beherbergt verschiedene Hotelkonzepte und Büroflächen.

Wie geht’s digital? Partizipation während und nach der Pandemie

04. März von 15:00-18:00Partizipation während und nach der Pandemie nonconform / Studio Malta / STUDIO | STADT | REGION laden zum Erfahrungsaustausch mit gemeinsamer DiskussionEin verrücktes Jahr liegt hinter uns allen. Infektionsschutz stand plötzlich auf der Agenda,...

Public Home Office: Alleine pendeln ade, gemeinsam arbeiten – juhe!

In Zeiten der Corona-Pandemie sind Wohnräume mehr denn je ein wichtiger Rückzugs-, Heimat- und Lebensraum der Menschen. Das Wohnen in Gemeinschaft bietet hier eine ressourcenschonende und sozial nachhaltige Alternative zu klassischen Typologien.

Lust auf eine Baugruppe?

Könnt ihr diese Fragen mit JA beantworten? Ihr wollt eure Vision eines gemeinschaftlichen Wohnprojekts realisieren? Ihr wollt eine Baugruppe gründen und sucht noch Verbündete, die mit euch dieses Abenteuer bestreiten? Ihr kennt ein Grundstück, oder kennt jemanden, der...

Paradeis14

Paradeis14 – eine paradiesische Oase des gemeinschaftlichen Zusammenlebens in Wien 1140    Ende 2019 hat der wohnfonds_wien einen Bauträgerwettbewerb für vier Baugruppen-Grundstücke in Wien ausgeschrieben. nonconform hat in Kooperation mit Robert Korab an...

Skin in the Game! Die Expertenwerkstatt für selbstorganisierte Unternehmen

Wir widmen uns Themen, die jedes Unternehmen mit Erfahrung in selbstorganisierten Strukturen immer wieder vor Herausforderungen stellt. Am 25. Juni gehts um “Skin in the Game”-Themen: Müssen alle an einem Unternehmen finanziell beteiligt sein, damit Selbstorganisation funktioniert?

NexTchange – Hilft Selbstorganisation in der Pandemie?

Vor einem Jahr wurde über Nacht vieles auf den Kopf gestellt, so manches Unternehmen stand vor einem Abgrund an Umsatzausfällen, andere hatten plötzlich Auftragsfluten wie nie. Rasches Reagieren war gefragt: die Neuorganisation der Arbeitsprozesse, die Aufrechterhaltung der Kommunikation, der Atmosphäre und der informellen Qualitäten.

Oberes Hausfeld – Stadt, wie wir sie lieben

Was 2016 mit einem geladenen Wettbewerb begann, wird nun bald gebaute Realität. Das Projekt Prater Glacis umfasst insgesamt drei Bauteile in direkter Nachbarschaft zum Prater und beherbergt verschiedene Hotelkonzepte und Büroflächen.

Architektur der Transformation: Zukunftsperspektiven für Gemeinden und Städte

Das Architekturbüro nonconform sowie seine Konzepte und Strategien gegen leere Ortszentren sind Teil zweier prominent besetzter Berliner Ausstellungen. Sie verhandeln die Zukunft der Architektur u. a. am Beispiel der steirischen Stadt Trofaiach und des von nonconform inspirierten Belebungsprogramms.

Prater Glacis – temporäres Wohnen mit phänomenaler Aussicht

Was 2016 mit einem geladenen Wettbewerb begann, ist nun gebaute Realität. Das Projekt Prater Glacis umfasst insgesamt drei Bauteile in direkter Nachbarschaft zum Prater und beherbergt verschiedene Hotelkonzepte und Büroflächen.

Wie geht’s digital? Partizipation während und nach der Pandemie

04. März von 15:00-18:00Partizipation während und nach der Pandemie nonconform / Studio Malta / STUDIO | STADT | REGION laden zum Erfahrungsaustausch mit gemeinsamer DiskussionEin verrücktes Jahr liegt hinter uns allen. Infektionsschutz stand plötzlich auf der Agenda,...

Public Home Office: Alleine pendeln ade, gemeinsam arbeiten – juhe!

In Zeiten der Corona-Pandemie sind Wohnräume mehr denn je ein wichtiger Rückzugs-, Heimat- und Lebensraum der Menschen. Das Wohnen in Gemeinschaft bietet hier eine ressourcenschonende und sozial nachhaltige Alternative zu klassischen Typologien.

Lust auf eine Baugruppe?

Könnt ihr diese Fragen mit JA beantworten? Ihr wollt eure Vision eines gemeinschaftlichen Wohnprojekts realisieren? Ihr wollt eine Baugruppe gründen und sucht noch Verbündete, die mit euch dieses Abenteuer bestreiten? Ihr kennt ein Grundstück, oder kennt jemanden, der...

Paradeis14

Paradeis14 – eine paradiesische Oase des gemeinschaftlichen Zusammenlebens in Wien 1140    Ende 2019 hat der wohnfonds_wien einen Bauträgerwettbewerb für vier Baugruppen-Grundstücke in Wien ausgeschrieben. nonconform hat in Kooperation mit Robert Korab an...

mutig nach innen wachsen!

In Zeiten der Corona-Pandemie sind Wohnräume mehr denn je ein wichtiger Rückzugs-, Heimat- und Lebensraum der Menschen. Das Wohnen in Gemeinschaft bietet hier eine ressourcenschonende und sozial nachhaltige Alternative zu klassischen Typologien.