Druckversion
vorortideenwerkstatt1.jpg


vor ort ideenwerkstatt

Die vor ort ideenwerkstatt (R) ist ein von nonconform entwickeltes neues Modell für die Ideenfindung von baulichen Zukunftsaufgaben in Gemeinden und Schulen. Die Kernidee ist, dass die Auftraggeber_innen und ihr Umfeld in den Planungsprozess eingebunden werden. Bei öffentlichen Aufträgen etwa können das alle Einwohner_innen einer Gemeinde oder alle Betroffenen einer Schule sein. Direkt am Ort des Geschehens wird für absehbare Zeit (in der Regel drei Tage) ein temporäres Büro errichtet. In Groß- und Kleinveranstaltungen werden das lokale Know-how sowie ein möglichst breiter Input von außen gesammelt und mit dem Fachwissen der vor ort Expert_innen kombiniert. Je nach Aufgabenstellung werden daraus mehrere unterschiedliche Szenarien herausgefiltert. In einem offenen Diskussionsprozess einigt man sich auf eine Lösung, die in der Folge zu einem Umsetzungskonzept ausgearbeitet wird.

>>> zur vor ort ideenwerkstatt website

 



Artikelauswahl (Mehr auf www.vorortideenwerkstatt.at):

> Ideengläser und Stammtischdiskussionen (Ein Text erschienden im ETH Zürich architecture journal
 
> Die Zukunft des Planens
(Ein Text für die Partizipationsplattform des Lebensministeriums)

 
> Folder zur vor ort ideenwerkstatt